Die Hintergründe der Tat sind laut Polizei noch unklar

Schießerei vor Hotel Hilton in Wien-Landstraße

Sonntag, 05. März 2017 | 16:02 Uhr

Vor dem Hotel Hilton in Wien-Landstraße ist es am Sonntagfrüh zu einer Schießerei gekommen. Ein Projektil drang einem 30 Jahre alten Rumänen in den Oberschenkel. Der Verletzte wurde in ein Krankenhaus gebracht. Es bestand keine Lebensgefahr. Drei Männer, die mit dem Mann in Streit geraten waren, wurden festgenommen, berichtete die Landespolizeidirektion am Sonntagnachmittag.

Der 30-Jährige war mit den Verdächtigen – zwei Serben und ein Montenegriner im Alter von 41, 44 und 25 Jahren – in einem Club aneinandergeraten, der sich im selben Gebäudekomplex wie das Hotel befindet. Die Auseinandersetzung verlagerte sich schließlich ins Freie, als um 5.00 Uhr plötzlich ein Schuss fiel.

“Im Zuge eines Handgemenges ist plötzlich eine Waffe gezogen und ein Schuss abgegeben worden”, teilte Polizeisprecher Patrick Maierhofer der APA mit. Worum es bei dem Streit ging und wer von den drei Verdächtigen der Schütze war, ist noch Gegenstand der Ermittlungen. “Nähere Hintergründe zur Tat sind derzeit noch völlig unklar. Der erste Verdächtige wird gerade einvernommen, danach folgt die Befragung der beiden anderen”, sagte Maierhofer.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz