Private Bildungseinrichtung soll 474.000 Euro ungerechtfertigt bezogen haben

“Schlauer Trick”: Finanzpolizei deckt Betrug mit Steuermitteln auf

Freitag, 07. Oktober 2022 | 12:56 Uhr

Bozen – Die Finanzpolizei hat einen Betrug mit öffentlichen Geldern im Bildungsbereich aufgedeckt und gegen den Direktor einer privaten Bildungseinrichtung Anzeige wegen unberechtigten Bezugs von Steuermitteln sowie Veruntreuung erstattet.

Der gesetzliche Vertreter einer Sozialgenossenschaft und zugleich Direktor der privaten Bildungseinrichtung soll im Zeitraum zwischen 2015 und 2019 insgesamt 474.000 Euro an Beiträgen unberechtigt bezogen haben. Die Ermittlungen kamen ins Rollen, nachdem das zuständige Südtiroler Landesamt Unregelmäßigkeiten bei der Finanzpolizei gemeldet hat.

Mit einem “schlauen Trick” soll der Verdächtige die Zahl seiner Schüler künstlich in die Höhe geschraubt und somit mehr Fördergelder kassiert haben. Für 50 bis 60 Schüler, die es gar nicht gab, wurden laut den Ermittlungen jährlich Beiträge vom Steuertopf ausgezahlt. Dadurch soll der Direktor in den beanstandeten vier Jahren insgesamt eine Summe von 440.000 Euro eingeheimst haben.

Außerdem beanstandet die Finanzpolizei die Veruntreuung für von der Genossenschaft beantragte Beiträge für Studien- und Lehrmittel. Die Bildungseinrichtung hatte zwar Anrecht auf die Mittel in Höhe von 29.000 Euro. Allerdings wurde festgestellt, dass sie anderweitig verwendet wurden.

Im Zuge der Ermittlungen wurden dem gesetzlichen Vertreter der Genossenschaft Güter im Wert von 267.000 Euro vorsorglich beschlagnahmt.

Der Mann, der zugleich Direktor der betreffenden privaten Bildungseinrichtung ist, könnte zu einer Haftstrafe von bis zu vier Jahren verurteilt werden. Zusätzlich müsste er Schadenersatz leisten. Vorerst gilt die Unschuldsvermutung.

 

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

7 Kommentare auf "“Schlauer Trick”: Finanzpolizei deckt Betrug mit Steuermitteln auf"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Spiegel
Spiegel
Universalgelehrter
1 Monat 26 Tage

Die Sozialprojekte ……..

thomas
thomas
Kinig
1 Monat 26 Tage

da muss viel mehr kontrolliert werden, Sozialgenossenschaften, Private, auch Landesberufsschulen

Look_at_Yourself
Look_at_Yourself
Universalgelehrter
1 Monat 25 Tage

                                                     
Lernt man diese schlauen Tricks in privaten Bildungseinrichtungen?

DerTom
DerTom
Superredner
1 Monat 25 Tage

sozusogn passiert lai schodnzrugzohln und nit viel mehr – weil “bis” zu 4 johr geat niemand ins loch

neidhassmissgunst
neidhassmissgunst
Universalgelehrter
1 Monat 25 Tage

Solche Privatbetriebe in der Bildung erwirtschaften ihre Gewinnspanne NUR durch die “Gießkanne” von außen. 
Allerdings werden andere Betriebe ähnlich, siehe Milchbauern. 

leolee
leolee
Tratscher
1 Monat 25 Tage

der Gesetzgeber gibt ja die Grundlage um zu betrügen.

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 25 Tage

Die Mühlen mahlen langsam, aber sie mahlen.

wpDiscuz