163 Kilometer Seiten- bzw. Mittellinien neu markiert

Schnellstraße MeBo: Bodenmarkierungen werden erneuert

Donnerstag, 06. Oktober 2022 | 10:25 Uhr

Bozen/Meran – Auf der Schnellstraße Meran-Bozen wird die Bodenmarkierung periodisch erneuert: Jedes Jahr für die Mittellinie und alle zwei Jahre für die Mittel- und Seitenlinien sowie die Zufahrts- und Ausfahrtsrampen. “Gerade auf einer Schnellstraße sind klar sichtbare und gute Markierungen wichtig für die Orientierung der Fahrzeuglenker und somit vor allem für die Sicherheit auf der Straße von großer Bedeutung”, sagt der Direktor der Landesabteilung Philipp Sicher.

Ausgeführt werden die Arbeiten vom Beschilderungsdienst des Landes und vom Unternehmen Gubela GmbH aus Castiglione delle Stiviere (BS).

Für die Bodenmarkierung wird thermoplastischer Farbstoff verwendet, der von einem fahrenden LKW auf die Fahrbahn aufgebracht wird. “Diese Ausführungsweise wird für Autobahnen und Schnellstraßen angewandt und hat den Vorteil, dass der Verkehr nur wenig beeinträchtigt wird, gleichzeitig aber die Sicherheit sowohl für die Arbeiter als auch für alle Verkehrsteilnehmer im Vergleich zur traditionellen Vorgangsweise erhöht ist”, erklärt Sicher. Der verwendete thermoplastische Farbstoff soll eine dauerhafte hohe Sichtbarkeit garantieren.

Bis zum 11. Oktober sollen die rund 163 Kilometer Seiten- bzw. Mittellinien auf der MeBo neu markiert sein.

Von: mk

Bezirk: Bozen, Burggrafenamt

Kommentare
Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Rudolfo
Rudolfo
Universalgelehrter
1 Monat 28 Tage

Hätte man VORHER die Bodenwellen beseitigt, hätte man sicher Einiges an Farbe einsparen können….

algunder
algunder
Universalgelehrter
1 Monat 28 Tage

obor erster mahnen hat menn schunn gekenntn
schaug enk amoll den graus un 🤣🤣🤣
jo jo wiederamoll mitn orsch ungfongen ze denkn 🤣🤣🤣🤣👍🏻👍🏻

wpDiscuz