Die Zahl der unter den Trümmern Verschütteten ist unklar

Schon 14 Tote bei Einsturz eines Einkaufszentrums im Iran

Dienstag, 24. Mai 2022 | 22:36 Uhr

Beim Einsturz eines in Bau befindlichen Einkaufszentrums im Südwesten des Iran in der Stadt Abadan ist die Zahl der Toten am Dienstag auf mindestens 14 gestiegen. “Nach den neuesten Zahlen gibt es 14 Tote und 32 Verletzte”, sagte Innenminister Ahmad Wahidi. Zuvor hatten die Behörden zehn Tote gemeldet. Das im Bau befindliche zehnstöckige Gebäude in Abadan im Südwesten des Landes war am Montag teilweise kollabiert.

Die Suche nach Überlebenden gehe weiter, sagte Wahidi. Die Zahl der Vermissten, die noch unter den Trümmern verschüttet sein könnten, war unklar. In der Zwischenzeit wurden zehn Menschen im Zusammenhang mit dem Einsturz festgenommen, wie die Justizbehörde der Provinz Khuzestan mitteilte. Darunter seien der amtierende Bürgermeister und zwei seiner Vorgänger. Die Behörden haben eine Untersuchung eingeleitet, um die Ursache des Einsturzes zu ermitteln. Mehrere Zeugen berichteten in Fernsehinterviews, dass das Hochhaus “plötzlich” eingestürzt sei.

Von: APA/Reuters/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz