Flüchtiger durchbrach zwei Straßensperren

Schüsse bei Verfolgungsjagd im Bezirk Gänserndorf

Montag, 11. Juni 2018 | 15:50 Uhr

In Velm-Götzendorf (Bezirk Gänserndorf) hat die Polizei am Montag bei einer Verfolgungsjagd mehrere Schüsse auf das Auto eines Flüchtigen abgeben müssen. Ein wegen Verdachts des Einbruchs mit Haftbefehl gesuchter 67-jähriger Österreicher, der zwei Straßensperren durchbrochen hatte, wurde festgenommen, teilte die Landespolizeidirektion Niederösterreich auf Anfrage mit. Verletzt wurde niemand.

Laut Polizeisprecher Walter Schwarzenecker hatte ein Beamter am späten Vormittag an der B8 in Tallesbrunn in der Gemeinde Weikendorf den amtsbekannten Gesuchten in einem Auto erkannt. Eine daraufhin in Dürnkrut aufgestellte Straßensperre habe der 67-Jährige umfahren.

Der Mann habe in der Folge seine Flucht über etwa 20 Kilometer und durch mehrere Ortschaften fortgesetzt, wobei Fußgänger ebenso wie andere Verkehrsteilnehmer massiv gefährdet worden seien, teilte Schwarzenecker mit. In Velm-Götzendorf habe der Gesuchte schließlich eine weitere Straßensperre durchbrochen, wobei das Flucht- und ein Einsatzfahrzeug der Polizei beschädigt wurden.

Auf den Wagen des 67-Jährigen seien mehrere Schüsse abgegeben worden. Das Auto sei auch im Bereich der Fahrerseite getroffen worden. Der Lenker habe seine Flucht aufgeben müssen, seine Festnahme sei widerstandslos erfolgt.

Wie Schwarzenecker zudem mitteilte, habe eine Frau im Zusammenhang mit dem Vorfall über Atemprobleme geklagt. Sie sei Beifahrerin in einem Pkw gewesen.

Von: apa