Fünf Verletzte

Schwerer Verkehrsunfall im Pustertal

Mittwoch, 29. Juni 2022 | 18:41 Uhr

St. Lorenzen – Im Pustertal ist es am Mittwoch kurz nach 17.00 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen.

Im Sonnenberg-Tunnel bei St. Lorenzen ist ein Camper gegen ein Auto geprallt. Dabei wurden insgesamt fünf Personen verletzt – eine davon schwer, eine andere mittelschwer. Drei Personen kamen mit leichten Verletzungen davon. Eine Person musste mit hydraulischem Bergegerät aus dem Fahrzeug befreit werden.

Im Einsatz waren der Notarzt, das Weiße Kreuz, der Notarzthubschrauber Pelikan 2 und die Feuerwehr. Die Patienten wurden vor Ort erstversorgt und dann ins Bozner sowie ins Brunecker Krankenhaus eingeliefert.

Die Straßenpolizei führte die Unfallermittlungen.

 

Von: luk

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

16 Kommentare auf "Schwerer Verkehrsunfall im Pustertal"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
genau
genau
Kinig
1 Monat 9 Tage

Dieser Tunmel wurde aber auch schlecht geplant!

Wie oft hat es dort in den letzten Jahren schon gekracht??🤦

Zussra
Zussra
Grünschnabel
1 Monat 9 Tage

@genau De meggn la in Fuchziga inholtn, noa passiern sela Unfälle net! Isch olbm gschickt, do in “Tunnel” di Schulde zi gebbm.

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 9 Tage

Nicht der Tunnel ist Schuld, die Autofahrer sinds! Wie oft hab ich erlebt wie unsicher sie sich plötzlich im Tunnel bewegen. Es ist grauenhaft! Vollbremsung beim rein und raus fahren oder fahren plötzlich wie wenns da enger wäre … Keine Ahnung was die Leute haben! Auf der Autobahn genau das selbe!

Zeckiblaeckie
Zeckiblaeckie
Grünschnabel
1 Monat 9 Tage

@Zussra In 60a inholtn isch guit und recht obo wenn a Sottlschleppait 60 af do folschn seite daher kimmp ischs ah nimma fein. Die Gesomte Pustotola stroße isch sowieso dermosn Schlecht giplant, noch innichen volaftse zickzack durch a brettlebna Wiese, de Plana missn schun an saftigin Fetzn ghob hobn.
Ba jedo noidn umfogrung isch is gleiche anstott kurvn und schickanen zi beseitigin wern la no meara hindonisse ingibaut, de well la dass die leit et Auto fohrn….

Grantelbart
Grantelbart
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

Dazu sage ich nur: Überholen im Tunnel verboten! Wie unschwer an der weissen durchgehenden Linie zu erkennen ist. Tempolimit gibts auch…

genau
genau
Kinig
1 Monat 9 Tage

@Zeckiblaeckie

So ist es!
Ein Flickwerk! Oder besser gesagt ein Monument der Unfähigkeit!
Eine vernünftige Schnellstraße hätte sogar weniger gekostet als diese Ansammlung schlecht durchdachter Umfahrungen.

Dass man im Tunnel nicht überholt dürfte klar sein.
Aber wenn man auf freier Strecke auf einmal wegen einem schlecht geplanten Tunmel auf 60 kmh abgebremst wird ist es doch klar dass viele Autofahrer im Ersten Moment unsicher reagieren.

Dasselbe gilt für die Einfahrt Lodenwirt.
Auch so eine intelligente Meisterleistung.
Dort kracht es ja auch andauernd weil die Einreihungsspur genau am Ende eine Kurve ist!🤦

Chrys
Chrys
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage
Das Problem ist immer das gleiche. Vor 20 Jahren wollte die LR eine Strasse wie die MEBO durchs Pustertal bauen. Über die Trassenführung hätte jeder BGM mitreden können. Da wurde protestiert von früh bis spät, die LR ist größenwahnsinnig, die SVP hängt von der Bau Lobby ab, Durnwalder verschandelt das ganze Land, usw. Heute haben wir die Strassen die wir uns eben gewünscht hatten und tuckern durch das gesamte Pustertal/Vinschgau in der Schlange vor uns hin. Wenn dann einer irgendwo, wo es natürlich verboten ist, wie auf der gesamten Strecke, dann passieren eben diese Unfälle. Hat sich die Bevölkerung nicht… Weiterlesen »
Chrys
Chrys
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

Sie haben Recht, aber wenn nahezu auf der gesamten Strecke ein Überholverbot herrscht und auch ein Tempolimit, dann hat auch der Strassen Bauer etwas falsch gemacht. So eine Strasse sollte vierspurig und ohne Kreisverkehr sein.

genau
genau
Kinig
1 Monat 9 Tage

@Zeckiblaeckie

@Zeckiblaeckie So ist es! Ein Flickwerk! Oder besser gesagt ein Monument der Unfähigkeit! Eine vernünftige Schnellstraße hätte sogar weniger gekostet als diese Ansammlung schlecht durchdachter Umfahrungen. Dass man im Tunnel nicht überholt dürfte klar sein. Aber wenn man auf freier Strecke auf einmal wegen einem schlecht geplanten Tunmel auf 60 kmh abgebremst wird ist es doch klar dass viele Autofahrer im Ersten Moment unsicher reagieren. Dasselbe gilt für die Einfahrt Lodenwirt. Auch so eine intelligente Meisterleistung. Dort kracht es ja auch andauernd weil die Einreihungsspur genau am Ende eine Kurve ist!🤦

Zussra
Zussra
Grünschnabel
1 Monat 9 Tage

@Zeckiblaeckie Wo stetn do epas von an Sottlschleppa af do folischn Seite, ha!?

traktor
traktor
Kinig
1 Monat 9 Tage

@Zeckiblaeckie
jetzt überlege mal wieso es z.b. nach innichen diesen zick-zack kurs gibt!
und trotzdem kam es zu tödlichen unfällen! jetzt stellst du diese strecke gerade vor! rennstrecke um autos zu testen und tote zu generieren….

berthu
berthu
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

Apropo Hindernisse: denan foll nou in, in den Tunnel Hindernisse zi baudn;-)))

berthu
berthu
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

Hier steht: Beteilige Dich an der Diskussion…
Leider entscheidet man aber immer noch “ohne Diskussion”, sonst wäre manche Straße besser gelungen. Die Bevölkerung wird einfach vor vollendete Tatsachen gestellt, und dem folgt Ablehnung. Es sollte zwingend eine Veröffentlichungs, Diskussions-Zeit für jedes dieser Projekte geben.

berthu
berthu
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

Nein- Kreisverkehre ermöglichen erst einen fließenden Verkehr. Man kann im Pustertal wirklich nicht für jede Aus- und Einfahrt Über/Unterfahrungen mit Einreih- und Ausfahrtsspuren bauen. Dafür muß aber der Rest begradigt, beschleunigt und Gefahrenstellen vermieden werden.

berthu
berthu
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

Für eine kurzfristige Verkehrsentlastung wünschte ich Kreisverkehr an den Kreuzungen St.Sigmund, Ehrenburg, Industriezone-Tankstelle Percha, Olang, Rasen, Innichen-Sexten. Und dies keine Kunstwerke mit allen unmöglichen Gefahren und Eingrenzungen! Ein pflegeleichter, runder Platz mit beweglichem Mittelkreis kostet auch keine Millionen.

gogo
gogo
Grünschnabel
1 Monat 9 Tage

Jeder der es nicht schafft den Tunnel Unfallfrei mit zulässiger Geschwindigkeit zu passieren sollte seinen Führerschein freiwillig im Recyclinghof am Nordring in die Tonne schmeißen. Gute Besserung

wpDiscuz