Polizisten und Passanten erschossen

Sechs Tote bei Überfall auf Polizeistation in Südafrika

Mittwoch, 21. Februar 2018 | 12:20 Uhr

Unbekannte haben in Südafrika eine Polizeistation überfallen und fünf Polizisten und einen Passanten erschossen. Die Angreifer erbeuteten zehn Waffen und einen Dienstwagen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Sie stürmten demnach in der Früh in die Inspektion im Ort Ngcobo in der Provinz Ostkap im Süden des Landes und eröffneten ohne Warnung das Feuer. Dabei wurden drei Polizisten getötet.

Ein Passant wurde tödlich verletzt, als die Täter mit einem Polizeiwagen flohen. Zwei Beamte, die sich in dem Auto befanden, wurden einige Kilometer weiter tot aufgefunden, wie die Polizei berichtete. “Ersten Untersuchungen zufolge wurde sie mit einer Schusswaffe hingerichtet.”

Der südafrikanische Polizeichef Khehla John Sitole erklärte, es würden alle Mittel in Bewegung gesetzt, um “diese herzlosen Killer zu finden und sie zur Rechenschaft zu ziehen”. Der Angriff auf die Polizeiwache sei kaltblütig und feige gewesen.

Das Motiv ist unklar. Erste Indizien deuteten auf eine Räuberbande hin. Die Angreifer hätten kurz vor dem Angriff auf die Polizeistation einen Geldautomaten geplündert, erklärten die Behörden. Derartige Angriffe auf Polizeiwachen sind in Südafrika höchst selten.

Von: APA/dpa