Fassungslosigkeit und Trauer in Basel

Siebenjähriger Schüler in Basel auf dem Heimweg erstochen

Donnerstag, 21. März 2019 | 17:51 Uhr

Ein Schulbub ist am Donnerstag in Basel Opfer eines Tötungsdelikts geworden. Mutmaßliche Täterin ist eine 75-jährige Frau. Sie wurde festgenommen. Der Siebenjährige wurde gegen 12.30 Uhr auf dem Heimweg von der Schule im St. Galler-Ring niedergestochen und zunächst lebensgefährlich verletzt, wie die Staatsanwaltschaft mitteilte.

Demnach war er alleine auf dem Gehsteig unterwegs gewesen und wurde plötzlich attackiert. Entdeckt wurde der schwer verletzte Schüler von seiner Klassenlehrerin, die sich ebenfalls auf dem Heimweg befand. Die umgehend alarmierten Sanitäter und ein Notarzt versuchten zunächst über längere Zeit, den Buben zu reanimieren.

Danach wurde er ins Universitäts-Kinderspital bei der Basel gebracht und dort einer Notoperation unterzogen. Kurze Zeit später erlag er jedoch seinen Verletzungen. Nach dem Messerangriff wurde laut der Mitteilung umgehend eine Fahndung eingeleitet. Dabei fiel der Polizei auch eine ältere Frau auf, die sich vom Tatort entfernte. Kurz darauf stellte sich eine 75 Jahre alte Frau bei der Staatsanwaltschaft und sagte, dass sie das Kind angegriffen habe. Die Frau wurde festgenommen.

Zum Grund des Angriffs und zum genauen Hergang konnte die Staatsanwaltschaft zunächst keine Angaben machen. Ermittlungen seien im Gange, hieß es. Es wurde ein Zeugenaufruf erlassen.

Von: APA/ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

15 Kommentare auf "Siebenjähriger Schüler in Basel auf dem Heimweg erstochen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Bella Bionda
Bella Bionda
Tratscher
30 Tage 12 h

Mir fehlen die Worte. Was passiert nur mit und in dieser Welt? Ist das alles noch normal bzw. als Einzelfälle abzutun? Ein kleiner Bub, der grundlos auf dem Heimweg getötet wird von einer Frau die mit einem Messer spazieren geht? Ein kleiner Schutzengel mehr im Himmel. Viel Kraft den Eltern, die sicher nie eine Antwort auf ihr warum bekommen.

Waltraud
Waltraud
Universalgelehrter
30 Tage 9 h

Bella Bionda
Eine alte Frau, eine Oma eigentlich. Kann eine Oma sowas tun?

Staenkerer
30 Tage 6 h

@Waltraud beginnende demenz? auf obwesenheit folgn de hellen momente, erklärat warum sie sich (aus reue??) gstellt hot! lei a gedanke von mir!

denkbar
denkbar
Kinig
30 Tage 14 Min

Es war wieder rechtsradikales Gedankengut das dazu geführt hat. Der Schüler war Kosovo Albaner, wie Schweizer Medien berichten.
Die Hasspropaganda gegen Flüchtlinge hat schon viele Todesopfer auf ihr Konto gebracht.
Jeder Aufruf zu Hass gegen Ausländer fördert Gewalt und ist Nährboden für Delikte mit rassistischem Hintergrund.
Nicht umsonst schützen seit der Katastrophe des Ns-Regimes, internationales Recht und Verfassungen die unantastbaren Menschenrechte und stellen Rassismus unter Strafe.

denkbar
denkbar
Kinig
30 Tage 13 Min

@Waltraud. Ausländerhass hat sie das tun lassen, selbst die alte Oma!

Waltraud
Waltraud
Universalgelehrter
29 Tage 19 h

@denkbar
In diesem Artikel steht nichts von Ausländern. Ausser, du weißt mittlerweile mehr als ich.

Waltraud
Waltraud
Universalgelehrter
29 Tage 19 h

@denkbar
Aber ich greife doch kein Kind an.Das entzieht sich jeder Vorstellungskraft.

Bella Bionda
Bella Bionda
Tratscher
29 Tage 14 h

@denkbar

ich glaube nicht das es passierte weil der Bub Ausländer war. Diese Generation hat noch anderes erlebt. Ich bin da eher auf Stänkerers Seite und denke, sie war verwirrt. Befindet sich ja auch im Moment in der Psychiatrie. Sie hätte sich nicht gestellt, wenn sie es geplant hätte.

denkbar
denkbar
Kinig
29 Tage 14 h

@waltraud. Wenn Menschen dazu aufrufen andere zu hassen, weil man Angst hat sie könnten einem aus dem sozialen Topf etwas weg nehmen, hat das schon Mal fatale Folgen. Beispiele dazu gibt es Tausende in der BRD.
Lesen Sie Mal die Charta der Menschenrechte samt Präambell und Erläuterungen und Geschichte weshalb man sie festgeschrieben haben, dann werden Sie auch Frau Merkel besser verstehen.

denkbar
denkbar
Kinig
29 Tage 12 h

@Belka Bionda. Natürlich ist so eine Frau verwirrt und gehört in die Psychiatrie. Nur denke ich, dass so eine Frau wer weiß wie oft Hasstiraden gegen Ausländer gehört hat und in ihrer Verwirrtheit es als gerechtfertigt sieht so jemanden zu töten. Nach der Tat wird diesen Menschen oft erst bewusst was sie getan haben.

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
30 Tage 13 h

es ist sooooo deprimierend, die menschen werden immer verrückter…es ist einfach zum heulen, armer junge

nala
nala
Tratscher
30 Tage 9 h

Armer Bub , einfach nur schrecklich , viel kraft den Eltern , mein beileid …

Lana77
Lana77
Superredner
30 Tage 8 h

Brutal. Die gonze Welt isch olleweil mear a Irrenhaus. Wos bring a sette olte Huschpl lai dorzua a Kind obzustechn ?

SneakyBoi
SneakyBoi
Neuling
30 Tage 9 h

Was kann einen Menschen nur dazu veranlassen eine solch schreckliche Tat zu vollbringen.

prontielefonti
prontielefonti
Superredner
30 Tage 9 h

konns woll nit sein odr? 😡

wpDiscuz