21 Neuinfizierte seit dem Vortag

Corona: 547 Menschen in Südtirol infiziert – die TABELLEN

Sonntag, 27. September 2020 | 11:00 Uhr

Bozen – In Südtirol waren mit Stand Sonntagvormittag 547 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Seit dem Vortag kamen 21 Neuinfektionen hinzu, teilte der Südtiroler Sanitätsbetrieb mit. 2.650 Personen konnten bisher wieder für gesund erklärt werden, mit oder am Coronavirus verstarben 292 Menschen.

In den Spitälern mussten 27 Corona-Patienten auf der Normalstation behandelt werden, in der Einrichtung in Gossensaß waren 44 Infizierte untergebracht. Weiterhin benötigte kein Corona-Patient intensivmedizinische Behandlung. In der autonomen Provinz wurden bisher 172.727 Abstriche untersucht.

Hier geht es zur Liste der Personen in Quarantäne nach Gemeinden am 27.09.2020
Hier geht es zur Liste der positiv Getesteten, Geheilten und Verstorbenen nach Gemeinden am 27.09.2020

Die Zahlen im Überblick:

Untersuchte Abstriche gestern (26. September): 2.242

Neu positiv getestete Personen: 21

Gesamtzahl mit neuartigem Coronavirus infizierte Personen: 3.489

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 172.727

Gesamtzahl der getesteten Personen: 90.172 (+684)

Auf Normalstationen im Krankenhaus untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen: 26

In Gossensaß untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen: 44

Covid-19-Patientinnen und -Patienten in Intensivbetreuung: 0

Gesamtzahl der mit Covid-19 Verstorbenen: 292 (+0)

Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation: 1.668 (darunter 54 Personen wegen Rückkehr aus Kroatien, Griechenland, Spanien oder Malta)

Personen, die Quarantäne/häusliche Isolation beendet haben: 18.888 (darunter 1.338 Personen wegen Rückkehr aus Kroatien, Griechenland, Spanien oder Malta)

Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 20.556

Geheilte Personen: 2.650 (+15); zusätzlich 910 (+1) Personen, die ein unklares Testergebnis hatten und in der Folge zweimal negativ getestet wurden. Insgesamt: 3.560 (+16)

Mit dem neuartigen Virus infiziert haben sich 237 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Südtiroler Sanitätsbetriebes. 235 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gelten als geheilt.

Von: apa

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

26 Kommentare auf "Corona: 547 Menschen in Südtirol infiziert – die TABELLEN"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Andreas1234567
Andreas1234567
Superredner
28 Tage 4 h
Hallo nach Südtirol, damit hangelt sich Südtirol mit grossem Abstand (heute 33,6) unter dieser magischen siebentägigen 50er-Grenze hindurch. Wenn man bedenkt Südtirol pflegt seit Monaten eine der lockersten und einfachsten Regeln (Einmeterabstand sonst Maske) wobei nach den gewiss zutreffenden Beobachtungen einiger Teilnehmer ungefähr 99 % aller Heimischen und 99,999 % aller Touristen sich einen Teufel um die Maskenpflicht scheren und in den Dörfern ist es grad noch zehnmal schlimmer..Auf Hütte und Alm tobt sowieso Sodom&Gomorrha. Das der Tourismus nichts zum Infektionsgeschehen beigetragen hat ist damit ein Wunder. Oder war es der reichlich ausgeschenkte Immuni-Schnaps? Südtirol ist sicher und bleibt es… Weiterlesen »
Storch24
Storch24
Universalgelehrter
28 Tage 39 Min

Nicht ganz richtig Andreas, es sind täglich Touristen dabei, in unserer Liste werden die als „auswärtige „ angegeben. Vielen dank ihnen.
Man denkt wohl , weil in Urlaub kann man dich alles leisten

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
27 Tage 22 h

@Storch24…dieser Kommentar passt mal überhaupt nicht zu deinen Sonstigen. Hattest du einen schlechten Tag ??

Andreas1234567
Andreas1234567
Superredner
27 Tage 21 h

Hallo @Storch24,

denkbarer und wahrscheinlicher werden es wohl Arbeiter und Angestellte aus anderen Provinzen sein.
Gäbe es Infektionsnester im Tourismus wüsste man es über geschlossene Hotels,Gasthöfe oder Hütten.
Da ist aber nichts bekannt, jedenfalls mir nicht..

Auf Wiedersehen in Südtirol

sim03
sim03
Grünschnabel
27 Tage 20 h

@andreas 👍 danke sie retten meinen tag 🤗

Storch24
Storch24
Universalgelehrter
27 Tage 18 h

Sorry, nicht wirklich ICH.
Man will endlich wieder raus , normales Leben führen. Wenn man aber alle Tage die Mengen an Touristen (und ich rede nicht nur von deutschen) die sich in Gruppen, ohne Abstand und Maske durch die Fußgängerzone drängeln, glüht mir irgendwann der Kopf

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
27 Tage 9 h

@Storch24..bin seit drei Wochen hier im Vinschgau, zwar meistens beim 🍎🍏 klauben, aber habe auch genügend Gelegenheit, das Leben auf den Straßen zu genießen. Wo sind diese überfüllten Fußgängerzonen, von denen du sprichst ? Bozen und Meran sind doch nicht repräsentativ für ganz Südtirol. Außerdem kann man die ja meiden. Ein singender Wirt bezeichnet übrigens die hiesige Fußgängerzone als die “Schönste” der Welt. 🎙🎸

Neumi
Neumi
Kinig
27 Tage 9 h

Wie meinst du, der hätte nichts dazu beigetragen? Frag mal in Gröden nach.
Kontakt und Nachlässigkeit allein lösen keine Ansteckung aus, dazu muss auch ein Infizierter vor Ort sein.
Ist allerdings einer vor Ort und man passt auf, kann man’s zumindest einschränken.

Ein Problem gibt’s immer dann, wenn Pech auf Dummheit trifft.

topgun
topgun
Tratscher
28 Tage 1 h

547 Infizierte bei 530.000 Einwohnern… Also so ziemlich genau 0.01%…
Wohlgemerkt, Infizierte, nicht Erkrankte!

Aber immer schön Panik verbreiten und schon von neuem Lockdown sprechen…
Also ich bin gewiss kein Verschwörungstheoretiker, aber mit normalem Hausverstand ist dieses Vorgehen nicht mehr zu erklären…

Waltraud
Waltraud
Universalgelehrter
27 Tage 22 h

topgun
So langsam frage ich mich, ob nicht hinter jeder Verschwörungstheorie nicht doch ein Körnchen Wahrheit steckt.

sim03
sim03
Grünschnabel
27 Tage 20 h

@topgun bin absolut ihrer meinung!

Evi
Evi
Superredner
27 Tage 17 h

Conte hat doch gestern gesagt, dass es KEINEN lockdown mehr geben wird. So what?

jerry
jerry
Neuling
27 Tage 11 h

@Waltraud nicht hinterfragen, das ist so.

sunshine
sunshine
Tratscher
27 Tage 10 h

Topgun 👍 Sehe ich auch so! Ein positiver Test ist lediglich ein positiver Test, muss nicht zwingend eine Infektion sein. Bleibt mal alle schön auf dem Teppich!

Anja
Anja
Superredner
27 Tage 8 h

dennoch kann jeder der 547, egal ob erkrankt oder nur infiziert, weitere anstecken, die dann sehr wohl krank werden oder sogar daran sterben können… wir sollten zusammenhalten und nicht nur an uns selbst denken, wenn wir auf uns gegenseitig aufpassen, dann stehen wir das weiterhin gut durch

wellen
wellen
Universalgelehrter
28 Tage 5 h

Danke an Reiserückkehrer ( wer fährt schon in den Balkan .Kroatien, Griechenland in Urlaub?), Erntehelfer, Arbeitsimmimigranten. Unsere Kinder in den Schulen büßen mit Gefängnis -Quarantäne.

ivo815
ivo815
Kinig
28 Tage 2 h

mimimimimi

Mezcalito
Mezcalito
Tratscher
28 Tage 3 h

Super Zahlen, niemand auf Intensiv, kaum jemand krank

PuggaNagga
28 Tage 3 h

Jetzt müssen schon wieder die Fälle von mehreren Wochen addiert werden um auf eine repräsentative Zahl zu kommen.
Und das wichtigste: kein Intensivpatient!

Pacha
Pacha
Superredner
28 Tage 3 h

Über 95 Prozent der positv getesteten brauchen keine stationäre Behandlung und niemand liegt auf der Intensivstation. Würde man jetzt noch alle jene dazu zählen, die mit dem Virus infiziert sind aber von nichts wissen, wie hoch liegt dann der Prozentsatz? 🤔

nachgedacht
nachgedacht
Tratscher
28 Tage 3 h

und die dunkelziffer liegt wahrscheinlich im mittleren oder höheren 4 stelligen bereich… soviel zum thema zahlenspielerei… weil mehr als das, sind die offiziellen zahlen auch nicht.

sarnarle
sarnarle
Superredner
28 Tage 4 h

26 zu behandeln Intensiv 0

Traeumerin
Traeumerin
Tratscher
28 Tage 3 h

Danke! Bin dankbar für diese äußerst wichtige Info!

Mico
Mico
Tratscher
28 Tage 2 h

infiziert oder krank?

@
@
Superredner
27 Tage 20 h

Sind bei diesen Zahlen die Infizierten aus dem bekannten Brixner Industrieb dabei?

mouli mouli
mouli mouli
Neuling
27 Tage 21 h

mecht dei leit olla sechn wos sich gesto testn gilot hobm

wpDiscuz