223 Personen aktuell infiziert

Zehn Neuinfektionen in Südtirol bei 825 Abstrichen – die TABELLEN

Mittwoch, 09. September 2020 | 11:10 Uhr

Bozen – In Südtirol sind in den vergangenen 24 Stunden zehn Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden. Damit wurden bisher insgesamt 3.017 Personen positiv getestet, teilte der Südtiroler Sanitätsbetrieb am Mittwoch mit. 2.502 Personen galten wieder als genesen, um fünf mehr als am Vortag. Damit waren in der autonomen Provinz aktuell 223 Personen infiziert.

Die Anzahl der Todesfälle in Zusammenhang mit dem Coronavirus blieb weiterhin, wie bereits seit vielen Wochen, stabil bei 292. Auf den Normalstationen der Südtiroler Krankenhäuser wurden acht Covid-19-Patienten versorgt. 16 waren in der Einrichtung in Gossensaß untergebracht. Kein Patient benötigte intensivmedizinische Behandlung.

Hier geht es zur Liste der Personen in Quarantäne nach Gemeinden am 9.09.2020
Hier geht es zur Liste der positiv Getesteten, Geheilten und Verstorbenen nach Gemeinden am 9.09.2020

Die Zahlen im Überblick:

Untersuchte Abstriche gestern (8. September): 825

Neu positiv getestete Personen: 10

Gesamtzahl mit neuartigem Coronavirus infizierte Personen: 3.017

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 146.198

Gesamtzahl der getesteten Personen: 77.178 (+479)

Auf Normalstationen im Krankenhaus untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen: 8

In Gossensaß untergebrachte Covid-19-Patienten/- Patientinnen: 16

Covid-19-Patientinnen und -Patienten in Intensivbetreuung: 0

Gesamtzahl der mit Covid-19 Verstorbenen: 292 (+0)

Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation: 1.163 (darunter 74 Personen wegen Rückkehr aus Kroatien, Griechenland, Spanien oder Malta)

Personen, die Quarantäne/häusliche Isolation beendet haben: 16.353   (darunter 1.100 Personen wegen Rückkehr aus Kroatien, Griechenland, Spanien oder Malta)

Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 17.516

Geheilte Personen: 2.502 (+5 Personen); zusätzlich 895 (+0) Personen, die ein unklares Testergebnis hatten und in der Folge zweimal negativ getestet wurden. Insgesamt: 3.397 (+5)

Mit dem neuartigen Virus infiziert haben sich 234 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Südtiroler Sanitätsbetriebes. 232 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gelten als geheilt.

Von: apa

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

38 Kommentare auf "Zehn Neuinfektionen in Südtirol bei 825 Abstrichen – die TABELLEN"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
monia
monia
Tratscher
19 Tage 5 h

Hiiiiiiiiiiiiiiiiiiilfe!!!! Ein Kindergarten-Kind ist positiv! Wahrscheinlich viel weniger schlimm als jede Erkältung aber vorsorglich muss das halbe Dorf in Quarantäne!

Intensivpatienten: NULL Patienten
Im Krankenhaus: ACHT Patienten
Letzter Todesfall: vor 3 Monaten im MAI!

Aber trotzdem verfallen wir alle in Panik und Angstmache! Ein Wahnsinn!

P.S. Würde auch den Straßenverkehr verbieten! Da sterben nämlich mehr Leute täglich!

M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
19 Tage 3 h
dh die Todeszahl ist dein Hauptkriterium um die Krankheit ins Lächerliche zu ziehen? Also nur wenn mehr tote sind, und das erheblich mehr, dann glaubst du erst an die Maßnahmen, habe ich das richtig verstanden? Vielleicht wird der ganze Aufwand betrieben, um so wenig Tote wie möglich zu haben und die KH leer zu lassen um alle Fälle zu behandeln, also auch keine Covid-Fälle; aber was weiß ich schon. Lass uns den STraßenverkehr verbieten, toller Vorschlag. P.S. WER verfällt in Panik?? im Bericht stehen nur Zahlen und dein Kommentar ist bisher der einzige, der Panik verbreitet. Wahnsinn, genau immer die… Weiterlesen »
halbwissen
halbwissen
Grünschnabel
19 Tage 3 h

Da geb ich dir recht, vorallem wenn man die Zahlen ansieht auf der ganzen Welt (seid Monaten ist nur 1% der positiv getesteten in kritischem Zustand!!)
https://www.worldometers.info/coronavirus/

und bedenkt dass z.b. jährlich an den Folgen der Luftverschmutzung 400.000 Menschen in der EU sterben.

Erstaunlich das ganze…🧐🧐

falschauer
19 Tage 2 h

frag dich doch einmal warum wohl diese zahlen zustande gekommen sind

fluegel
fluegel
Grünschnabel
19 Tage 1 h

👏👏👏

Jiminy
Jiminy
Universalgelehrter
19 Tage 41 Min

@halbwissen
das mit der Luftverschmutzung ist schon seit Jahre bekannt UND NIEMAND MACHT WAS DAGEGEN!! Keine Notverordnung, keine Milliardeninvestitionen, …

Storch24
Storch24
Universalgelehrter
19 Tage 32 Min

monia, sie haben wohl keine Erziehung erhalten, ansonsten würden sie nicht, bedenkt man der ganzen Toten und immer noch schweren Fällen weltweit, do einen „Stuss“ ( vielleicht verstehen sie das Wort) schreiben.
Wie schnell es wieder andersrum gehen kann Beweisen die Zahlen Frankreich, Spanien, Indien ………

wellen
wellen
Universalgelehrter
19 Tage 5 h

Wenn jetzt die Infektionsfälle in den Kindergärten oder Schulen losgehen,sollten alle Familien präventiv getestet werden die eben aus dem Ausland eingereist sind. Es kann nicht sein dass unschuldige Kinder und Eltern in Quarantäne gesteckt werden wie in Innichen .

PuggaNagga
19 Tage 4 h

@Wellen
Die aus dem Ausland kommenden Kinder werden sicher nicht vorsorglich getestet werden!
Das kann ich schon voraus sagen!
Das wurde an Diskriminierung grenzen und ist politisch nicht gewollt!

Jiminy
Jiminy
Universalgelehrter
19 Tage 3 h

@PuggaNagga
FAKE NEWS!!
Ich habe persönlich in den vergangenen Wochen Familien mit Kindergarten/Schulkinder die aus dem Ausland zurückgekommen sind getestet! Ob alle getestet werden kann ich nicht sagen.
Und bitte, das Virus ist immer da gewesen, da die meisten ohne Symptome sind werden diese aber nicht entdeckt!!! Logisch werden mehr aus dem Ausland kommende Leute positiv gefunden, da diese sich melden müssen und somit auch (zwangs)getestet werden!

flakka
flakka
Tratscher
19 Tage 3 h

und die gastronomie bzw hotelerie verholtet sich gonz ruhig…
gut so..sollet in den schulen a so sein ..nor passet ols
zwinker 😉

falschauer
19 Tage 2 h

@PuggaNagga …wellen meinte sehr earscheinlich die urlaubsrückkehrer, welche unbedingt nach kroatien, griechenland und spanien mussten, weil sie darauf nicht einmal verzichten konnten und das sind wohl nicht die ausländer, welche du meintest

AnWin
AnWin
Superredner
19 Tage 2 h

@PuggaNagga …voll den Nagel auf den Kopf getroffen!!!!

Storch24
Storch24
Universalgelehrter
19 Tage 30 Min

Es hat sich ja nur ein drittel der Pädagogen getestet !

PuggaNagga
18 Tage 20 h

@jominy
Und ich kenne Fälle da reisen Leute aus fernen Ländern ohne Test und Quarantäne ein!
Wo die waren wissen die Behörden nicht!

PuggaNagga
18 Tage 20 h

@falschauer
Diese Urlauber meine ich nicht. Die werden ja getestet.

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
19 Tage 4 h

So schnell kann es gehen:
In Südfrankreich werden Intensivbetten knapp
Seit
mehr als drei Wochen steigen die Infektionszahlen in Frankreich massiv
an. Derzeit kommen täglich etwa 6000 Neuinfektionen hinzu. Im Süden des
Landes werden
mittlerweile die Intensivbetten knapp. In der Hafenstadt
Marseille berichten erste Krankenhäuser, fast alle Intensivbetten seien
mit Corona-Patienten belegt. Mit mehr als 335.000 bestätigten
Infektionen und 30.700 Todesfällen ist Frankreich eines der am stärksten
betroffenen Länder Europas.
n-tv

halbwissen
halbwissen
Grünschnabel
19 Tage 3 h

Faktenchecker 🤣🤣 check mal diese Fakten:

https://www.worldometers.info/coronavirus/

forzafcs
forzafcs
Superredner
19 Tage 2 h

Und das bei ganzen 574 Intensiv Patienten in ganzen Land, das hier mit der N-TV Meldung was nicht stimmen kann sollte zu denken geben.

Quelle: https://dashboard.covid19.data.gouv.fr/vue-d-ensemble?location=FRA

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
18 Tage 9 h

Was Faktenchecker schreibt, stimmt. In Frankreich gab es ketztes Wochenende fast 20.000 Neuinfektionen.
Die strengen Massnahmen in Italien haben dazu geführt, dass die Zahlen in Italien inzwischen wesentlich niedriger sind als in ALLEN Nachbarländern. Das ist gut so!

forzafcs
forzafcs
Superredner
18 Tage 5 h

Aber nicht das die Intensiv Betten knapp werden, das ist kompletter Blödsinn.

Lorietta12345678
19 Tage 2 h

Ich würde mich nicht mal unter Folter testen lassen. Wer sind die, die sich symtomlos testen lassen??? Beamte?

Pepe
Pepe
Grünschnabel
18 Tage 21 h

Lorietta…. Leute di sich gerne zu hause einsperrenn lassen😅

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
18 Tage 9 h

Ich habe mich freiwillig testen lassen. Ich wollte wissen, ob ich Antikörper habe oder nicht. Wäre ich positiv gewesen, wäre ich freiwillig in Karantäne gegangen – das wäre für mich kein Problem, da ich ein grosses Haus habe.

Gudrun
Gudrun
Superredner
19 Tage 3 h

dank Coronatourismus u Erntehelfer sind wir bald wieder in Karantäne

Pepe
Pepe
Grünschnabel
18 Tage 21 h

Gudrun…. 🥱🥱🥱🥱🥱

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
19 Tage 3 h

Infiziert, ist nicht krank, Panikmache pur tagein, tagaus !

Dublin
Dublin
Kinig
18 Tage 21 h

…ein Infizierter muss nicht krank sein oder Symptome entwickeln, doch kann er wiederum andere infizieren…deshalb wird er isoliert, bzw. in Quarantäne gesetzt, ebenso jene, mit denen er Kontakt hatte, denn die könnte er bereits infiziert haben…nur Kranke zu isolieren, bringt nichts…schwer zu verstehen, gell…
😁

Andreas1234567
Andreas1234567
Superredner
19 Tage 4 h

Hallo nach Südtirol,

die letzten 14 Tage zusammengerechnet kommt Südtirol auf 105 Neuinfizierte inklusive der 23er Spitze vom letzten Freitag.
Bei 556000 EW.
Das macht 18,9 Infizierte auf 100000 EW/14 Tagen.
Im europäischem Vergleich ist das absolute Spitzengruppe..
Dazu: Der letzte mit Covid19-Verstorbene vom 4.6, die Intensivstation leer.

https://www.ecdc.europa.eu/en/cases-2019-ncov-eueea

In Spanien und Frankreich explodiert der ganze Laden ( 260 bzw. 130) und Italien,Österreich und sogar Deutschland hätten ganz gern die Südtiroler Zahlen (31,4/ 49,2/ 20,5).

Tut mir leid für alle Passagiere wenn der Südtiroler Panikzug “Hysteria”  immer wieder durch Zahlen auf den Gleisen an einer rasanten Fahrt gehindert wird. 

Auf Wiedersehen in Südtirol

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
18 Tage 9 h

Mit “Spitzengruppe” meinst du natürlich, dass in Südtirol die Zahlen vergleichweise niedrig sind. In allen anderen Nachbarstaaten sind sie um ein vielfaches höher.

Pacha
Pacha
Superredner
18 Tage 8 h

Gegen der Hysterie ist kein Kraut gewachsen und “einer rennenden Büffelherde kann man sich nicht entgegen stellen” altes Indianer Sprichwort

sunshine
sunshine
Tratscher
19 Tage 2 h

223 Südtiroler haben einen positiven Test, wieviele davon sind effektiv krank?

Anja
Anja
Superredner
18 Tage 18 h

und wie viele davon können andere anstecken, die dann durchaus wirklich krank werden? alle! jeder infizierte, egal ob an covid erkrankt oder nicht, ist ansteckend… was wenn er jemand ansteckt, der daran stirbt? für mich wäre das schlimm, wenn mir das passieren würde, könnte ich mir das selbst nicht verzeihen… du dir? also ich spreche niemanden ohne maske an, nicht weil ich angst um mich habe, aber aus sorge und respekt vor dem nächsten

sunshine
sunshine
Tratscher
16 Tage 18 h

Wieviele hören auf zu rauchen damit das Umfeld nicht passivrauchen muss? Wieviele lassen das Auto in der Garage stehen damit sie keinen Unfall bauen? Wieviele hast du vor Covid19 mit Erkältungssymptomen angesteckt? Willst du von nun an ein Leben lang mit Maske rumlaufen aus Respekt vor anderen? Diese Scheinheiligkeit geht mir bald am A…. vorbei!

PuggaNagga
18 Tage 20 h

Mich wundert dass das Virus in Afrika nicht wütet. Die Verhältnisse dort müssten ein Fest für das Virus sein! Krankenhäuser die den Namen nicht verdient haben, mangelnde Hygiene…

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
18 Tage 9 h

In Afrika fehlen die PCR-Tests. Das Zeug kostet eben.

george
george
Superredner
18 Tage 20 h

Sie lossen nit lugg! Jeden Tag das volle “Kriegsbulletin”. Da wünscht irgendjemand tatsächlich kriegsähnliche Zustände herbei. 

One
One
Superredner
18 Tage 16 h

Boah ist das laaaangweilig. Also so ein trostloses Finale, habe ich mir nicht erwartet. Seit Monaten warte ich hier verzweifelt auf diese „zweite Welle“, aber irgendwie will das nicht so klappen. Ist noch irgendeiner von den Weltuntergangsprioheten hier der mir das erklären könnte? Irgendeiner?

wpDiscuz