"Befürchtung, etwas zu übersehen"

Studie stellt fest: Zu viele MRT-Untersuchungen in Südtirol

Montag, 13. Juni 2022 | 10:41 Uhr

Bozen – In Südtirol verschreiben die Ärzte zu viele Magnetresonanzuntersuchungen. Wie die italienische Tageszeitung Alto Adige berichtet, hat das eine Studie des “Laboratorio Managment und Sanità della Scuola Superiore Sant’Anna” aus Pisa festgestellt.

Die Anzahl der Untersuchungen bei Senioren ist in Südtirol deutlich höher als im gesamtstaatlichen Durchschnitt. Vor Südtirol liegen lediglich das Friaul und die Lombardei.

Außerdem ist auch die Zahl jener Patienten, die die Untersuchung innerhalb eines Jahres wiederholen, höher als in anderen Regionen Italiens.

Laut Giuliano Piccoliori, Hausarzt in Gröden, erklärt, dass es für die Ärzte nicht leicht sei, weniger MRT-Untersuchungen zu verschreiben. “Es steht immer die Befürchtung im Raum, eine Krankheit zu übersehen. Daher wird manchmal auch mehr verschrieben, als nötig wäre.”

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

30 Kommentare auf "Studie stellt fest: Zu viele MRT-Untersuchungen in Südtirol"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
N. G.
N. G.
Kinig
16 Tage 16 h

Die Angst kann ich verstehen und trotzdem Paranoia muss nicht sein!
1 oder 2 Untersuchungen im Jahr, Rest, sprich, die übertriebe Angt, sollte dann komplett selbst bezahlt werden.
Bleibt ummet noch, dass Menschen dann Recurcen in Anspruch nehmen die anderen fehlen! Nur weil man mehr Geld hat, ist man gesünder?

WeHaveAProblem
WeHaveAProblem
Superredner
16 Tage 15 h

Sagst ausgerechnet DU?

N. G.
N. G.
Kinig
16 Tage 9 h

@WeHaveAProblem Ganz genau! Wieviele schreien hier dauernd herum das die Sanität zu langsam arbeitet und zu teuer wäre? Der Grund dafür steht unter anderem im Bericht. Weils Menschen gibt die unötig viele Untersuchungen haben wollen!
Ider steht um Bericht, es würde zu WENIG Vorsorge betrieben?

Gustl64
Gustl64
Superredner
16 Tage 8 h

@N. G.
Ob das MRT notwendig oder nicht notwendig war, sagt das Untersuchungsergebnis! Also gibt es keine unnötige Untersuchung.

N. G.
N. G.
Kinig
16 Tage 5 h

@Gustl64 Eben nicht. Denn meine Untersucht war nicht so dringend. Meun Arzt meunte einfach, man kanns si beschleunigen. Was meinst du wieviel Ärzte das dann tun? Man muss nicht miz Keulen auf Mückenjagd gehen, darum gehts!

Staenkerer
15 Tage 18 h

es gib holt unterschiede ba den ärzten und a ba den patienten.
es gib ärzte de mehr wie genau sein welln und es gib patienten de solong orzt wechslen bis sie oan finden xer se wegn jedn forz der klemmt zu an übergenauen spezialist schickn.

Kingu
Kingu
Superredner
15 Tage 17 h
@N. G. einmal wo ich dir vollkommen recht geben muss, mein Vater hatte damals ein mögliches Karzinom und weil die MRT Untersuchungen alle ausgebucht waren, musste er von Dezember bis in den April hinein warten. Auf der einen Seite rennen, irgendwelche Paranoiden zum Hausarzt, welche die Radiologie auslasten und andere müssen auf eine Untersuchung 4 Monate warten, die womöglich leben einschlagend ist. In seiner Situation gab es 2 Möglichkeiten, 4 Monate warten um zu wissen, ob er Krebs hat oder bei der Medapls in Österreich die Untersuchung zu machen, letztendlich habe ich ihm die Untersuchung bezahlt. In der Schweiz kommt… Weiterlesen »
Faktenchecker
15 Tage 16 h

Untersucht ist nicht heilbar.

Bauchnoblwollwuzl
16 Tage 14 h

Möglicherweise haben die anderen Regionen nur nicht genügend Geräte um mehrere MRT zu machen.
Und andererseits: sollen „unsere“ teuren Geräte unbenutzt herumstehen anstatt ihren Zweck erfüllen?

xXx
xXx
Kinig
16 Tage 13 h

unbenutzt herumstehen? weißt du wie lange man auf so eine Untersuchung als normalsterblicher wartet?

schneidigozoggla
schneidigozoggla
Superredner
16 Tage 13 h

6 monate

schwarzes Schaf
schwarzes Schaf
Superredner
16 Tage 12 h

Privat keine 10 tage für 200€

N. G.
N. G.
Kinig
16 Tage 9 h

Ungenutzt? Grins!!! Ich hab ne MRT vor einigen Jahren gebraucht, die erste und Einzige bis heute und da war die Wartezeit 9 Monate! Damit ich die überhaupt bekam, weils dringend war, wurde ich für einen Tag ins Krankenhaus als Notfall aufgenommen. Hab ein Bett belegt, gegessen , Untersuchung ( alles so halblegal das alles auf Kosten des Steuerzahlers…) und Mittags wieder nach Hause…
So läuft das!!!

xXx
xXx
Kinig
16 Tage 5 h

@schwarzes Schaf und genau das ist das Problem

Faktenchecker
15 Tage 16 h

@N. G.

Finde den Fehler: “erste und Einzige”

Putz
Putz
Neuling
16 Tage 15 h

Die zwei Klassen Medizin schreitet zügig voran. Nicht jeder kann sich eine Privatversicherung leisten und schon gar nicht jeder wir auch versichert. Ein Mensch mit Vorerkrankungen und durchschnittlichen Gehalt schaut durch die Finger. Aber einzahlen in dieses korupte System darf er doch

lissi81
lissi81
Tratscher
16 Tage 14 h
@Putz Deine Aussage mit der zwei Klassen Medizin unterschreibe ich vollkommen!! Mein Mann hat seit ca. 1 Jahr ein Urologisches Problem, im Krankenhaus wurde er immer nur mit diversen Cremen und versprechen nach Hause geschickt es würde sich schon bessern oder einmal kam die Aussage: Das passiert einem Mann halt mal. Er hat in dem ganzen Jahr nicht mal eine Diagnose erhalten, als er in eine Privat Klinik ging erklärte ihm der Arzt nach der ERSTEN Visite dass er eine Operation machen muss die ca 1.400€ kostet und wurde gefragt wiso er nicht schon früher gekommen ist denn da hätte… Weiterlesen »
TKirk
TKirk
Tratscher
16 Tage 14 h

Was heist hier zu viel?
Ich kenne persönlich einen Fall, der über ein Jahr lang mit Rückenschmerzen rumgelaufen ist, wo man nichts gefunden hat, erst als nach über einem Jahr ein MRT gemacht wurde, war es reichlich spät, ein Tumor war um seine Wirbelsäule gewuchert. Hätte man gleich ein MRT gemachte, wäre der Tumor vielleicht noch kleiner und operabel gewesen.

bislhausverstond
bislhausverstond
Superredner
16 Tage 13 h

Vorsichtig mit der aussoge😬 meine schwägerin kannt no lebn, wennse fria reagiert hattn😥😡

schneidigozoggla
schneidigozoggla
Superredner
16 Tage 13 h

So ein schmorrn. Wiefiel Leit de i kenn sein zi grunde gong weile in die lestn zwoa Johr epans ibbosechn hom? Wer definiert ibbohaub wos “zifiel” MRT sein? Wert woll an in mongel fa Ärzte liggn

Selbstbewertung
Selbstbewertung
Superredner
16 Tage 15 h
Das kann viele Ursachen haben: 1. Defensivmedizin mit entsprechender Sorge der Ärzte, etwas zu übersehen und dann verklagt zu werden, wie im Beitrag argumentiert, 2. ängstlicher Bürger (halte ich für wenig wahrscheinlich), 3. im Vergleich zu anderen Regionen leichtere Verfügbarkeit, 4. falsche Indikationsstellungen, vor allem in Fällen, in denen ein herkömmliches Röntgen oder CT reichen würden, 5. mehr Sport und Freizeitunfälle (z.B. Schi), 6. vergleichsweise ältere Bevölkerung mit vermehrter Verletzungsgefahr und chronischen Krankheiten, 7. mehr Präventivuntersuchungen (was bei Verdacht zu häufigere Folgeuntersuchungen führt), 8. wissen wir nicht, ob bei uns zu viele oder in anderen Regionen zu wenige MRTs verschrieben… Weiterlesen »
ste
ste
Superredner
16 Tage 15 h

wenn man in vergleich in italien schaug… wenn man im Vergleich mit deutschland schaug?
zb brustkrebsvorsorge in deutschland jede 6 monate bei ins 12 monate. des hoast das bei ins mehr biobsien gmocht werdn, weil a kluaner zweifl kann noch 1 johr zu spat sein.

Fighter
Fighter
Grünschnabel
16 Tage 12 h

Diese Studie ist völlig daneben. Es entscheidet ein Arzt ob es nötig ist und nicht das “Laboratorio Managment. Leider lesen diese Studien auch unsere Manager des Sanitätsbetriebes und befehlen dann den Ärzten nur mehr die Hälfte MRT-Untersuchungen zu verschreiben und kassieren dann eine Prämie, weil sie haben ja eingespart.

snip
snip
Superredner
16 Tage 10 h

Es Problem isch ned Südtirol sondern der Rest von Italien bei der Medizin.
De kennen gern amol München in den Vergleich nehmen.
Arm steht in jeder 10 Strass a MRT im Keller.
Als gesetzlich versicherter in 3 Tag a MRT koan Problem… (In die Kassen kostet a Kopf MRT z.b. Lei ca 50,-)

Standart Untersuchung im 21 Jahrhundert und i.d.R. besser als billige Röntgen.

N. G.
N. G.
Kinig
16 Tage 7 h

Dir ist klar was solche Geräte kosten und wer sie am Ende bezahlt?

Faktenchecker
15 Tage 16 h

Sag es uns bitte.

snip
snip
Superredner
14 Tage 10 h

Unser Lebens Standart steigt durch Technologie wir können uns viel mehr leisten als früher. Dadurch steigt auch die Lebenserwartung. Das ist der Lauf der Dinge und zumindest ich bin froh darüber. Früher war es Mal ein Luxus überhaupt zum Arzt zu können.

Storch24
Storch24
Kinig
16 Tage 6 h

Mit normalen Röntgenaufnahmen sieht man halt nur einen Knochenbruch.
MRT oder CT sind aussagekräftiger

Server
Server
Universalgelehrter
16 Tage 10 h

Echt? Dann krieche jeder Dummkopf rum, wenn er/ sie noch gehen kann.
Magnetresonanz, sicher bringt nicht viel, Ärzte und Spitäler auch nicht.

Entequatch
Entequatch
Tratscher
16 Tage 3 h

Betrifft es nicht die gruppe die kein ticket zu zahlen hat? Komisch

wpDiscuz