Hoffnungsträger in der Behandlung von Covid-19-Patienten

Südkorea beginnt mit dem Einsatz von Remdesivir

Mittwoch, 01. Juli 2020 | 06:36 Uhr

Südkorea beginnt mit der Verabreichung des Medikaments Remdesivir bei Covid-19-Patienten. Die erste Versorgung im Juli werde vom Hersteller Gilead zur Verfügung gestellt, teilt das Kontrollzentrum für Krankheiten und Prävention mit. Die Gesundheitsbehörden würden mit Gilead über den Preis verhandeln, um den Einsatz ab August sicherzustellen.

Remdesivir gilt als Hoffnungsträger in der Behandlung von Covid-19-Patienten und ist bereits in einigen Ländern, darunter den USA, in Notfällen zur Behandlung zugelassen.

Von: APA/ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Südkorea beginnt mit dem Einsatz von Remdesivir"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Don Bass
Don Bass
Superredner
6 Tage 20 h

Wurde bereits im Februar eingesetzt, wo sind die Ergebnisse?

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
6 Tage 18 h

Die Ergebnisse findest Du auf dem Kirchanger. Die Wirksamkeit ist nicht erwiesen und verkürzt lediglich den Krankenhausaufenthalt. Aber nur wenn Du auch ohne das Medikament eine Chance auf überleben hättest.

Storch24
Storch24
Universalgelehrter
6 Tage 15 h

Einige Länder, Krankenhäuser, haben das Produkt wieder fallengelassenes, weil es nicht viel brachte. Der Heilungsprozess verkürzte sich um wenige Tage. Das war alles

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
6 Tage 19 h
wpDiscuz