Ganz weglassen oder reduzieren

Südtiroler Gemeinden wollen bei Weihnachtsbeleuchtung sparen

Donnerstag, 22. September 2022 | 18:00 Uhr

Kaltern/Neumarkt – Im Unterland und Überetsch könnte in diesem Jahr aufgrund der gestiegenen Energiekosten die Weihnachtsbeleuchtung reduziert werden.

Denn auch die Gemeinden in Südtirol kämpfen laut Medienberichten mit höheren Stromkosten. Zudem ist das Sparpotenzial gering.

Die Bürgermeisterin von Neumarkt, Karin Jost erklärt, dass das Thema in der Bezirksgemeinschaft zur Sprache kam. Es wurde darüber gesprochen, bei der Weihnachtsbeleuchtung anzusetzen und diese ganz wegzulassen oder zumindest zu reduzieren.

Fix ist aber noch nichts. Jost möchte zumindest den Hauptplatz ihrer Gemeinde etwas festlich beleuchten.

Diesen Weg will auch die Gemeinde Kastelbell-Tschars gehen: Die Weihnachtsbeleuchtung wird dort dieses Jahr reduziert und weniger lange eingeschaltet wie in anderen Jahren.

Von: luk

Bezirk: Überetsch/Unterland, Vinschgau

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

24 Kommentare auf "Südtiroler Gemeinden wollen bei Weihnachtsbeleuchtung sparen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Trina1
Trina1
Kinig
9 Tage 1 h

Es würde uns allen gut tun ein besinnliches Weihnachten zu feiern! In dieser Situation braucht es den ganzen Firlefanz nicht!

Orch-idee
Orch-idee
Superredner
9 Tage 44 Min

@trina1… Ich bin schon der Meinung, “was zu viel ist zuviel”… Aber ein paar Led Lichter verbrauchen nicht so viel….
Jetzt wollen sie uns auch noch das schönste Fest des Jahres nehmen, da bin ich nicht einverstanden…

Orch-idee
Orch-idee
Superredner
9 Tage 40 Min

Das erinnert mich an letztes Jahr wo sie uns verbieten wollten mit unseren Familien zu feiern…

Trina1
Trina1
Kinig
9 Tage 27 Min

@Orch-idee da bin ich Nostalgisch und mir fehlt das Weihnachten meiner Kindheit bei der Grossmutter! Habe nichts gegen einer dezenten Beleuchtung aber nicht schon Anfangs November! Das nimmt den Zauber vom Fest vor allem den Kindern.

Orch-idee
Orch-idee
Superredner
8 Tage 23 h

@trina… Ich kann dir sagen… Als ich vor über 25 Jahren noch Verkäuferin war… hat nicht die Gemeinde die Weihnachtsbeleuchtung bezahlt, sondern die Geschäftsleute… Ich weiß nicht ob dass jetzt noch so ist…

Tata
Tata
Superredner
8 Tage 15 h

@Orch-idee sebm vowechslsche wo 2 gonz untoschiedlicha Sochn….is oane hot mitn ondon nicht zi tion…du konsch ba dir dahoame jo beleichtn wieviele Luscht hosch …zohlschdos jo selbo….obo draußn werd holt gsport und wioniga beleichtn!

Kinig
9 Tage 1 h

das wäre wohl das mindeste in einer so prekären energiesituation, wir sollen auf der einen seite energie sparen und auf der anderen wird strom sinnlos verpulvert

diskret
diskret
Superredner
9 Tage 1 h

Diesen schmaren mit dieser sinnlosen Weihnachts Beleuchtung

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Universalgelehrter
9 Tage 9 Min

Die gesamte Weihnachtsbeleuchtung ist ein einziger Kitsch, der allein den Konsum ankurbeln soll. Er gehörte nicht reduziert, sondern abgeschafft. Wenn jemand schon besinnliche Stimmung haben möchte, können ein paar brennende Kerzchen vors Fenster gestellt werden.

Orch-idee
Orch-idee
Superredner
8 Tage 23 h

@peter…..Es Problem isch net die Weihnachtsbeleuchtung, es Problem isch, dass wenn es so weiter geat, olles zu tuat und mir wirklich net lei in finstern und in kolten bleiben, sondern auch ohne Orbeit, ohne Geld… Und des isch es traurige an der gonzen soch…
Die Politik muas wos tian um des olls zu beenden…

Zussra
Zussra
Grünschnabel
8 Tage 15 h

@PeterSchlemihl Und jo net vogessn fünf mol in tog kirchn zi gien, gel?

Orch-idee
Orch-idee
Superredner
9 Tage 1 h

Unsere lieben Politiker sollten sich bemühen diese Energie Spekulationen aufzuhalten… dann müsste niemand auf nichts verzichten müssen…

Tata
Tata
Superredner
8 Tage 15 h

in die Schreia wersch grundsätzlich koan Achte gebm….und wos du willsch ödo net, intressiert koan Mensch!

primetime
primetime
Kinig
8 Tage 13 h

@Tata Trotzdem ist es die Wahrheit welche auf die Mehrheit der Bevölkerung zutrifft und uns sehr wohl interessiert

Baerbl
Baerbl
Grünschnabel
9 Tage 3 h

JOOM app oder Wish App Solar Lichterketten grüsse Bärbl

primetime
primetime
Kinig
8 Tage 15 h

Der größte Chinaschrott den es gibt! Darum passt das natürlich unter einem Artikel welcher mit Sparen und etwas Nachhaltigkeit zu tun hat 😂

sauermachtsuess
sauermachtsuess
Grünschnabel
9 Tage 48 Min

Wenn amoll sämtliche kluane Gemeinden zomgeleg wuraten, war a a enormes sporpotenzial

Savonarola
8 Tage 16 h

@ sauermachtsuess

wenn ein Gemeindesekretär für drei Gemeinden genügt und Dienste gemeindeübergreifend zusammengelegt werden, dann brauche ich nicht mehr drei Bürgermeister und drei Gemeindeausschüsse.

Anderrrr
Anderrrr
Universalgelehrter
9 Tage 2 h

Stott der nochholtikeits versommlung hattn se a por led gekaft sel sog uan der hsusverstond

So ist das
8 Tage 17 h

Die Beleuchtung ist sowieso übertrieben und jeder Ort will den anderen übertreffen.

Savonarola
8 Tage 16 h

zu Kriegsweihnacht gibt es keinen Überfluss.

Sag mal
Sag mal
Kinig
8 Tage 14 h

sollte gar kein Thema sein.

anonymous
anonymous
Kinig
8 Tage 13 h

Strom sparen wäre auch bei der Gemeinde Freienfeld nicht verkehrt,möchte nicht wissen wieviel Strom die Flutlicht Anlage verschlingt,abschalten wenn die Beleuchtung nicht braucht wäre zb ein Tipp

Faktenchecker
3 Tage 6 h

Die sollte komplett entfallen bevor die Sanität im dunkeln steht.

wpDiscuz