Tat ereignete sich Ende Mai

Südtiroler in Innsbruck ausgeraubt: Vier Verdächtige festgenommen

Donnerstag, 19. August 2021 | 10:55 Uhr

Nach einem Raub auf drei Südtiroler im Alter von 16, 18 und 19 Jahren in einer Garage in Innsbruck Ende Mai hat die Polizei nun die vier mutmaßlichen Täter im Zuge von Hausdurchsuchungen in Innsbruck und Innsbruck-Land festgenommen. Dabei handelte es sich um drei Österreicher und einen Tschetschenen im Alter zwischen 17 und 22 Jahren. Die Verdächtigen zeigten sich geständig, die Beute wurde zur Gänze sichergestellt, hieß es.

Deshalb wurden die vier jungen Männer inzwischen auf freiem Fuß angezeigt. Einer der Verdächtigen hatte dem 19-Jährigen mit der Faust ins Gesicht geschlagen und ihm Bargeld und sein Handy geraubt. Ein weiterer Angreifer riss den 18-Jährigen zu Boden, fixierte ihn dort und stahl ihm ebenfalls Bargeld und sein Handy.

Die drei Südtiroler und die Tatverdächtigen hatten sich zuvor in der Innenstadt in einem Lokal kennengelernt. Anschließend gingen alle zusammen in das Parkhaus, das offenbar als Ort für Corona-Partys bekannt ist. Dort überfielen die vier schließlich das Trio aus Südtirol.

Nach der Tat drohten die Angreifer den Südtirolern mit weiteren Gewaltattacken falls sie die Polizei informierten würden. Anschließend ergriffen sie die Flucht.

Von: apa

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

14 Kommentare auf "Südtiroler in Innsbruck ausgeraubt: Vier Verdächtige festgenommen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
sophie
sophie
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

Man sollte heutzutage nicht so schnell anderen Menschen bei ersten Begegnungen das Vertrauen schenken!!! Besondere Vorsicht wenn sie extra freundlich und Vertrauenswürdig sich verhalten

sophie
sophie
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

Das ist gut so, dass die Täter ausgeforscht wurden, gite Arbeit der Behörden, den Tätern die gerechte Strafe

meinungs.freiheit
meinungs.freiheit
Superredner
1 Monat 9 Tage

Danke den kompetenten Nordtiroler Behörden ! Sprechen sogar unsere Sprache, von sowas können wir hier nur träumen.

schneidigozoggla
1 Monat 9 Tage

An Donk in die Behörden

Mauler
Mauler
Superredner
1 Monat 9 Tage

Des hoast man Polizeiarbeit!
Net wos bei ins do passiert… Wersch Überfallen und kriagsch glei die Antwort, de sein schun über alle Berge, kennen mir nix tian!

Zefix
Zefix
Superredner
1 Monat 9 Tage

für coronapartys bekannt xD

olter
olter
Tratscher
1 Monat 9 Tage

Gell? Sie schreiben des immer noa voll im Ernst… 😂

Zefix
Zefix
Superredner
1 Monat 8 Tage

i frog mi wos eig so a coronaparty isch^^huastnse sich sem gegenseitig un oder werd lei coronabier getrunkn?fragen über fragen xD

sakrihittn
sakrihittn
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

Auf freiem Fuß angezeigt…WoW😱

Tigre.di.montana
1 Monat 9 Tage

“das Parkhaus, das offenbar als Ort für Corona-Partys bekannt ist.”
Tölpel werden übertölpelt.

olter
olter
Tratscher
1 Monat 9 Tage

…und glauben alles, was sie lesen…(falls es nicht von der falschen Publikation kommt)

Tattamolnia426
Tattamolnia426
Tratscher
1 Monat 9 Tage

Vorsicht isch olm es oberschte Gebot.. I will et sogn das mon koan Mensch votraun schenkn sollat obo ebm mit Vorsicht.. Meischtns isch obo do alc wos oan die Hemmschwelle ziemlich nimp und mon so oft in gfährliche Situationen kimp do mon dei nimmo rationell ouschätzn kon.. Net la fir Frauen werts nor gfährlich.. Zem firts oft zur vergewoltigung, Männer londn eho schwar vorletzt im Kronknhaus.. In Metropolen keart des foscht schun zur togesordnung… Stay save..!

Burgltreiber
Burgltreiber
Superredner
1 Monat 9 Tage

Der Hansl und sein Anhang trinkt ein Glas Gewürztraminer auf die Aufklärung !

Einheimischer
Einheimischer
Superredner
1 Monat 8 Tage

Die haben das Abenteuer gesucht,,,,,,
Und auch gefunden…..

wpDiscuz