Lebloser Körper von Spürhunden lokalisiert

Paolo Pitscheider [50] von Lawine im Raum von Belluno getötet

Samstag, 09. Januar 2021 | 21:15 Uhr
Update

Cortina d’Ampezzo – Ein Südtiroler Skifahrer ist am Samstag von einer Lawine im Tal Travenanzes unweit von Cortina d’Ampezzo in der Dolomiten-Provinz Belluno getötet worden. Der Vorfall soll sich gegen 11.00 Uhr am Vormittag ereignet haben.

Der 50-jährige Paolo Pitscheider aus Pedratsches war mit zwei Freunden unterwegs, als er von der Lawine erfasst wurde. Die Freunde alarmierten die Rettungseinheiten, die den Verschütteten mit einem Hubschrauber und Spürhunden lokalisieren konnten.

Die Leiche wurde unter 80 Zentimetern Schnee geborgen, berichtete die italienische Nachrichtenagentur ANSA. In der Gegend herrschte am Samstag hohe Lawinengefahr.

Pitscheider war Hauptfeuerwehrmann. Der Kommandant der Berufsfeuerwehr Bozen Florian Alber und die gesamten Feuerwehrkollegen sind geschockt von der am Nachmittag eingetroffenen Nachricht, dass der Berufsfeuerwehrmann bei einer Skitour tödlich verunglückt ist. Die gesamte Belegschaft drückt in diesem traurigen Moment der Familie ein aufrichtiges Beileid aus. „Mit Paolo verliert die Berufsfeuerwehr einen guten Feuerwehrkameraden und ausgezeichnet ausgebildeten Hauptfeuerwehrmmann und Höhenretter. Wir werden ihn in ehrender Erinnerung behalten“, heißt es in einer Pressemitteilung der Berufsfeuerwehr.

bfbz

Die Berufsfeuerwehr Bozen und die Freiwillige Feuerwehr Abtei trauern um ihren Feuerwehrmann Paolo Pitscheider, der heute bei einem tragischen Lawinenunfall in den Belluneser Dolomiten verstorben ist. “Die gesamte Belegschaft drückt in diesem traurigen Moment der Familie ein aufrichtiges Beileid aus. Mit Paolo verliert die Berufsfeuerwehr einen guten Feuerwehrkameraden und ausgezeichnet ausgebildeten Hauptfeuerwehrmann und Höhenretter. Wir werden ihn in ehrender Erinnerung behalten.”

Die Berufsfeuerwehr Bozen und die Freiwillige Feuerwehr Abtei trauern um ihren Feuerwehrmann Paolo Pitscheider, der…

Posted by Feuerwehrinfos Südtirol on Saturday, January 9, 2021

Von: apa

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

16 Kommentare auf "Paolo Pitscheider [50] von Lawine im Raum von Belluno getötet"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Freesia
Freesia
Neuling
6 Tage 15 h

I finds sehr schlimm und wünsche die Hinterbliebene viel Kraft. Aber warum muss man a tour machn wenn höhe Lawine Gefahr isch?

Burgltreiber
Burgltreiber
Superredner
6 Tage 5 h

@Fressia warum muss man eine solche Frage stellen?

Dolomiticus
Dolomiticus
Superredner
6 Tage 2 h

@Freesia Und warum muss man nach den Beileidswünschen immer diese blöde Frage ninten nachschieben?

Storch24
Storch24
Kinig
5 Tage 23 h

Dolomiticus@ die Trauer um ein Menschenleben ist natürlich groß, bei allen, auch bei Freesia. Aber sie schreibt was halt der Großteil denkt

Faktenchecker
5 Tage 21 h

Habe das gleiche gedacht. Bei der Lage,,,´´´….

Simba
Simba
Superredner
5 Tage 20 h

@Burgltreiber warum kann man solche Frage nicht stellen ?

bon jour
bon jour
Universalgelehrter
5 Tage 20 h

Freesia
Warum schreibt man Kommentare, wenn man sich nicht informiert?

Die Lawinengefahr war Stufe 2 – also gering.

bon jour
bon jour
Universalgelehrter
5 Tage 20 h

man solle sich infomieren, bevor man schreibt, was man “denkt”.

Faktenchecker
5 Tage 19 h

Man sollte den Artikel lesen bevor man denkt zu denken.

“In der Gegend herrschte am Samstag hohe Lawinengefahr.”

LisaMariee
LisaMariee
Tratscher
6 Tage 19 h

Ruhe in Frieden!! Mein Beileid und gonz viel Kroft in die Angehörigen!

Evi
Evi
Superredner
6 Tage 18 h

Ruhe in Frieden 🙏

Nik1
Nik1
Superredner
6 Tage 18 h

R. I. P.

Grantelbart
Grantelbart
Superredner
6 Tage 16 h

Ruhe in Frieden.

Server
Server
Superredner
5 Tage 22 h

P.I.P
Paulo!

Faktenchecker
5 Tage 19 h
1litermuelch
1litermuelch
Tratscher
6 Tage 3 h

Ruhe in Frieden

wpDiscuz