Bei Abstieg gestürzt und zweimal überschlagen

Südtirolerin bei Alpinunfall im Pinzgau schwer verletzt

Donnerstag, 04. August 2016 | 08:55 Uhr

Bei einem Alpinunfall im Bereich des Eissees im Gemeindegebiet von Krimml (Pinzgau) ist am Mittwochnachmittag eine 59-Jährige aus Südtirol schwer verletzt worden. Die Frau war beim Abstieg vom Dreiecker Richtung Krimmler Tauernhaus in rund 2.400 Meter Seehöhe gestürzt. Im felsigen Gelände überschlug sie sich zweimal, berichtete die Polizei am Donnerstag.

Dabei zog sie sich eine tiefe Schnittwunde an der Stirn und einen Bruch des linken Unterarmes zu. Da es in diesem Bereich keinen Handyempfang gibt, lief ein zufällig vorbeikommender Wegmacher etwa 700 Höhenmeter talwärts, um die Rettung zu alarmieren. Die Verletzte wurde anschließend vom Rettungshubschrauber geborgen und ins Krankenhaus Zell am See geflogen.

Von: apa

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz