Greta Thunberg bei einem Auftritt vor der Presse in Madrid

Tausende Menschen bei Demo in Madrid für mehr Klimaschutz

Freitag, 06. Dezember 2019 | 19:54 Uhr

Am Rande der UN-Klimakonferenz (COP25) in Madrid sind Tausende für mehr Klimaschutz auf die Straße gegangen. An der Demo unter dem Motto “Die Welt ist angesichts der Klimakrise aufgewacht” beteiligte sich am Freitag die schwedische Aktivistin Greta Thunberg. Zeitgleich begann in der chilenischen Hauptstadt Santiago de Chile, dem ursprünglich geplanten Austragungsort der COP25, eine Kundgebung.

Der Demonstrationszug setzte sich am Abend am Madrider Bahnhof Atocha in Bewegung, von wo aus er fünf Kilometer durch das Zentrum der spanischen Hauptstadt führen soll. Aktivisten hielten Plakate mit Aufschriften wie “Ohne einen Planeten gibt es keine Zukunft” und “Politiker, die Erde stirbt” in die Höhe. Zu dem Protest erwartet wurde auch der bekannte spanische Schauspieler und Umweltaktivist Javier Bardem.

“2019 ist zweifellos das Jahr, in dem die Menschen mit Blick auf das Klima aufgewacht sind”, sagte der Sprecher der Demonstration, Pablo Chamorro, vor Journalisten. Kurz vor Beginn des Protests hatte die schwedische Aktivistin Thunberg die Regierungen weltweit zu mehr Tempo beim Klimaschutz aufgerufen. “Wir können es uns nicht leisten, länger zu warten”, sagte die 16-Jährige bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit anderen jungen Klimaschutz-Aktivisten. “Menschen leiden oder sterben wegen der Klima-Krise”, fügte Thunberg hinzu.

Mit ihren “Schulstreiks für das Klima” hat die junge Schwedin Millionen Jugendlicher weltweit zu mehr umweltpolitischem Engagement inspiriert. “Wir streiken seit mehr als einem Jahr, und es ist praktisch nichts passiert. Die Klimakrise wird von den Mächtigen noch immer ignoriert”, kritisierte Thunberg in Madrid.

Die COP25 war am Montag mit Appellen – u.a. von Bundespräsident Alexander Van der Bellen – zum raschen und harten Umsteuern in der Klimapolitik eröffnet worden. Die Menschheit müsse wählen zwischen dem Weg der “Hoffnung” und dem der “Kapitulation” beim Klimaschutz, sagte UN-Generalsekretär Antonio Guterres vor Vertretern aus fast 200 Ländern. Mit Blick auf die von Thunberg initiierte weltweite Klimaschutzbewegung FridaysForFuture forderte Guterres die Regierungen dazu auf, “den Menschenmassen, die den Wandel fordern”, zuzuhören.

Den Vorsitz der auf zwölf Tage angesetzten Konferenz hat Chile mit seiner Umweltministerin Carolina Schmidt. Wegen der Unruhen in Chile sprang aber Spanien kurzfristig als Gastgeberland ein.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

37 Kommentare auf "Tausende Menschen bei Demo in Madrid für mehr Klimaschutz"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
aristoteles
aristoteles
Universalgelehrter
1 Monat 22 Tage

wenn das nicht auch populismus ist, wie anderen immer vorgeworfen wird? alle laufen dem mädchen nach als wäre sie eine göttin. furchbar

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
1 Monat 22 Tage

Lieber ihr als den sogenannten Vips und Vups oder Influencern 🤔

Langfinger
Langfinger
Grünschnabel
1 Monat 22 Tage

Natürlich ist es das. Aber anstatt dich über das Mädl aufzuregen, solltest du dich mal fragen ob sie denn recht hat. Sie wollte nie im Mittelpunkt sein, sondern einfach nur das richtige tun. Ob mit oder ohne Greta, der Hype wird nicht aufhören, denn die Experten sind sich leider einig.
Und wenn ich mir die Kommentare so durchlese, haben 99% immer noch nicht verstanden, um was es hier überhaupt geht. Macht euch ruhig weiterhin über ein 16jähriges Mädl lustig, und achtet weiterhin darauf ob sie ja nicht 1g co2 zuviel ausstößt, das passt genau zu Südtirol.

Alf-A.Romeo
Alf-A.Romeo
Grünschnabel
1 Monat 22 Tage

Danke für den guten Beitrag.
Ich habe es aufgegeben über die Klimaerwärmung zu diskutieren.
Wer es verstanden hat, der verändert sein Handeln und die Anderen schreiben in diesen Forum eben einen rechten Scheiss.
Hier gibt’s 10 bis 15 Leute, die sind einfach zu intelligent für die Welt. Gebetsmühlenartig verzapfen die immer den gleichen Mist.
So, und jetzt bin ich stolz auf die Minus.

Jiminy
Jiminy
Superredner
1 Monat 21 Tage

@Alf-A.Romeo
würde dich ja gerne einen Minus schenken, doch ich habe nicht genau verstanden wen du da meinst…

Jiminy
Jiminy
Superredner
1 Monat 21 Tage

das Mädchen spricht von Zukunft, Frieden, Umweltschutz! Populisten machen zukunftslose Propaganda.

Alf-A.Romeo
Alf-A.Romeo
Grünschnabel
1 Monat 21 Tage

Sie nicht! Da gibt es andere Kandidaten.
Seltsammerweise sind das die Gleichen,
die auch Salvini und Putin huldigen.

ivo815
ivo815
Kinig
1 Monat 21 Tage

Du nix haben verstehen aristodeles

falschauer
1 Monat 21 Tage

zwischen hetzen und warnen ist ein großer unterschied, aber das versteht eben nicht jeder, nicht einmal ein mensch wie du, der sich anmaßt in die stapfen eines bedeutenden philosophen getreten zu sein

Staatsfeind
Staatsfeind
Tratscher
1 Monat 21 Tage

Sonne und Wassergehalt der Luft beinflussen das Klima am wesentlichsten. CO2 und Steuern haben kein Einfluss auf das Klima. Weder das eine noch das andere korrelieren mit der Temperatur.

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 21 Tage

arist….wenns was bringen würde🙄ausser” Fans”.

Future
Future
Grünschnabel
1 Monat 22 Tage

Los geht’s mit den geistreichen Kommentaren…

Jiminy
Jiminy
Superredner
1 Monat 22 Tage

vom homo sapiens erwarte ich mich nicht viel mehr…

Cri
Cri
Grünschnabel
1 Monat 22 Tage

Jiminy. Ich mich auch nicht😆😆😆

aristoteles
aristoteles
Universalgelehrter
1 Monat 22 Tage

@Jiminy, weil du dich kennst

Staenkerer
1 Monat 22 Tage

@Jiminy gheart greta nit a dazua …

Jiminy
Jiminy
Superredner
1 Monat 21 Tage

@Staenkerer
es gibt Menschen und es gibt die breite unnützliche Masse, die homo “sapiens”.

Jiminy
Jiminy
Superredner
1 Monat 21 Tage

@aristoteles
nein, weil ich hier im Forum immer wieder gute Beispiele treffe 😉

Staenkerer
1 Monat 21 Tage

@Jiminy na, jo, de auslese hot man jo schun amoll mochn gewellt…. gell ….

Avalon
Avalon
Tratscher
1 Monat 21 Tage

@Jiminy Jo do gibt es die Welt-Elite de die nutzlosen Esser um zwoa Drittel reduzieren will.

Jiminy
Jiminy
Superredner
1 Monat 21 Tage

@Staenkerer
von dieser Auslese weiss ich nichts, von andere sehr traurige sehr wohl.

Krissy
Krissy
Superredner
1 Monat 22 Tage

Freitagabend?
Mal sehen wieviel Jugendliche da kommen.

aristoteles
aristoteles
Universalgelehrter
1 Monat 22 Tage

danach alle in die disco

Jiminy
Jiminy
Superredner
1 Monat 21 Tage

TAUSENDE!!

Future
Future
Grünschnabel
1 Monat 21 Tage

Und? (Hoffentlich) Gesehen? Und jetzt?

Future
Future
Grünschnabel
1 Monat 21 Tage

@aristoteles

Alle die bei der Demo dabei waren haben sich jetzt in der Tat die Disco verdient.

Jiminy
Jiminy
Superredner
1 Monat 21 Tage

@Future
populisten verleugnen auch die Evidenz!

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
1 Monat 22 Tage

Wenn heahrt der Hype, endlich au .

Jiminy
Jiminy
Superredner
1 Monat 21 Tage

NIE! Und das ist gut so! 😉

Alf-A.Romeo
Alf-A.Romeo
Grünschnabel
1 Monat 21 Tage

Das ist kein Hype,
sondern eine Existenzfrage.

gschaidian
gschaidian
Tratscher
1 Monat 21 Tage
Ja genau für die vielen Menschen in den Entwicklungsländern ist günstiger Strom und intelligente Logistik um Lebensmittel zu erzeugen und zu transportieren eine Existenzfrage die in den letzten Jahren vielerorts zur Überlegensfrage geworden ist, die man nicht aufs Spiel setzen sollte. Und wer glaubt dass man das äußerst komplizierte System Klima durch ein Spurengas (Co2) das in minimaler Konzentration in der Luft vorkommt DAVON wiederum nur 2 Prozent vom Menschen stammen, regeln lässt, der ist ein Populist( Merkmal: einfache Antworten auf komplizierte Sachfragen). Darum: Her mit der Atomkraft der neueten Generation. Stellt alle zufrieden und den Saudis wird langsam der… Weiterlesen »
silas1100101
silas1100101
Universalgelehrter
1 Monat 21 Tage

Mich wundert es sehr dass sich die heutigen modernen Jugendlichen vor die Klimapropaganda spannen lassen!!!

Staenkerer
1 Monat 21 Tage

orientierungslose auf suche noch an guru . .????

zombie1969
zombie1969
Universalgelehrter
1 Monat 21 Tage

Die sogenannten “Klimaaktivisten” sollten eigentlich dort demonstrieren wo es bitter nötig ist: China, Indien oder in den GUS-Staaten. 
Mal sehen, wer dann da übrig bleibt…

Roman
Roman
Neuling
1 Monat 21 Tage

Ich habe nichts gegen der Umweltverbesserung, aber die ganzen Raketen die in das All geschossen werden , die albernen Finanzrundflüge, die auch auf den Boden gemacht werden können, oder das Kriegspielen unseres Militärs, daß immer wieder mit ihren alten Klapperkisten über unsere Dörfer fliegen, das ist Umwelt.

Spiegel
Spiegel
Tratscher
1 Monat 20 Tage

Naja die für Greta sind sollten Handys- Autos-Heizung und Klimaanlage verkaufen, die gegen ihr sind können es behalten. Das was Greta sagt wird nicht von allen Wissenschaftlern unterstützt. Die die glauben wir sollten ins Mittelalter zurückgehen sollten es selber mal probieren. Hysteriekundgebungen und Religionskriege sind nie gut ausgegangen. Und ehrlich gesagt Greta ist nur eine Marionette ihrer Eltern. Hier wird Geld gemacht nicht mehr und nicht weniger. Wenn Schweden so stolz auf sie ist dann sollten sie im Winter nicht heizen denn das produziert CO2!

nok
nok
Tratscher
1 Monat 19 Tage

Unter dem Strich sind WIR es die etwas verändern können, nur wollen die MEISTEN nicht.

wpDiscuz