Verschmutzte Luft tötet jedes Jahr tausende Menschen in Europa

Tausende Tote trotz leicht verbesserter Luftqualität

Montag, 29. Oktober 2018 | 16:16 Uhr

Die Luftverschmutzung in der EU hat sich leicht verringert, kostet aber weiterhin jährlich tausenden Menschen das Leben. 2015 seien in der EU knapp eine halbe Million Menschen an den Folgen der Belastung durch Feinstaub, Stickstoffdioxid und bodennahes Ozon gestorben, teilte die Europäische Umweltagentur (EAA) am Montag mit.

Die Belastung durch Feinstaub ist laut EAA mit rund 391.000 für die meisten vorzeitigen Todesfälle verantwortlich. Weitere 76.000 Todesfälle stünden in Verbindung mit der Belastung durch Stickstoffdioxid, rund 16.400 durch bodennahes Ozon. Im Vergleich zum Vorjahr sind die Zahlen für alle drei Kategorien leicht rückläufig, wie aus dem EAA-Bericht hervorgeht.

Eine erhöhte Belastung mit Feinstaub steht im Zusammenhang mit Atemwegserkrankungen und Herzproblemen. Die kleinsten Partikel bergen dabei die größte Gefahr für die Gesundheit, weil sie tief in die Lungen eindringen können. “Luftverschmutzung ist ein unsichtbarer Killer”, erklärte EAA-Chef Hans Bruyninckx.

Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) leiden weltweit besonders Kinder unter den Folgen schlechter Luft. Allein im Jahr 2016 seien etwa 600.000 Kinder an durch verschmutze Luft ausgelösten Lungenerkrankungen gestorben, wie ein am Montag veröffentlichter Bericht der UN-Gesundheitsorganisation zeigt. Jeden Tag atmen demnach 93 Prozent aller Kinder unter 15 Jahren weltweit zu einem gefährlichen Grad verschmutzte Luft.

In der EU gehen die Zahlen der jährlichen Todesfälle durch Feinstaubpartikel seit 1990 zurück. Grund seien politische Maßnahmen, die beispielsweise für “sauberere Autos, Industrie und Energieproduktion” gesorgt hätten, erklärte die EAA. Die Bürgermeister von Paris und Brüssel hatten als symbolisches Zeichen für den Kampf gegen Luftverschmutzung jüngst einen jährlichen autofreien Tag in Europa gefordert. In beiden europäischen Hauptstädten gab es im September einen solchen Tag.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

19 Kommentare auf "Tausende Tote trotz leicht verbesserter Luftqualität"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
aristoteles
aristoteles
Superredner
16 Tage 23 h

sicher ein problem, aber wenn man bedenkt das hunderte millionen menschen in europa leben, sind tausende tote im jahr nicht viel. zumal viele von denen auch raucher sind

denkbar
denkbar
Kinig
16 Tage 14 h

und wenn man weiter bedenkt, wie schlimm die Situation mit Beginn der industriellen Revolution in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts war (man denke an die verschmutzten Kohlestädte, wie London), nur wurden damals keine Erhebungen gemacht, wie viele daran starben.
Im Vergleich stehen wir jetzt gut da, aber sicher noch nicht gut genug. Der Schutz des Planeten brauch noch viel mehr Aufmerksamkeit!

Staenkerer
16 Tage 21 h

luft, narungsmittel und wosser werd olleweil ungsünder und de leit olleweil älter, in möcht wissn an wos de früher so früh gstorbn sein …..

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
16 Tage 20 h

Alt heisst noch lange nicht gesund!! Mach mal eine Runde in den Alten und Pflegeheime… Magensonden, Antibiotika und Infusionen halten tausende von Menschen am Leben die sonst schon längst diese Welt verlassen hätten.

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
17 Tage 1 h

wenn bei diesem Thema die Politik mit so viel Interesse arbeiten würde wie bei den Pflichtimpfungen, dann wären wir alle Gesund!! Keine (ökonomische) Intetessen??

Mistermah
Mistermah
Kinig
16 Tage 13 h

oder wie bei einem natürlichen gas wie CO2

a sou
a sou
Superredner
17 Tage 20 Min

Resultat der Lobbypolitik der letzten Jahrzehnte… Hauptschuldiger definitiv die EU! Und solange Großkonzernen nicht endlich in ihre Schranken gewiesen werden und jeglichen “Dreck” produzieren, importieren, verkaufen und anwenden dürfen, wird sich das auch nie ändern. 

sarnarin
sarnarin
Grünschnabel
16 Tage 23 h

Ach, ich dachte immer das wären die Ungeimpften? 😂

Ei
Ei
Grünschnabel
16 Tage 21 h

Um Geld und Reichtum schaut man über alles hinweg…

Boerz
Boerz
Grünschnabel
16 Tage 17 h

anscheinend verpestn die hunderte flugzeuge, die grossen Schiffe die über die meere ihre rauchenden kamine tragen, die alten Autos die dazu noch keine steuern Zahlen müssen!! und unsere pässe versaun mit gestank und lärm nichts!!! und andere solche immune fabriken und gefährte?? da ist die Politik gefragt!! es bringt nichts studien in Auftrag zu geben und immer nur den kleinen Mann bestrafen der kann nicht jede par jahre das auto tauschen!! jetzt sollen endlich einmal die Grosskonzerne zur vernunft gebracht werden!!

Staenkerer
16 Tage 15 h

zeugg zu de eselkorrn, und zwor a als ersotz für de gonzn tracktor!
wettn nor spritzn se nimmer so oft, wenn de esel ba der oebeit der reih noch umfolln … (iron.)

Sag mal
Sag mal
Kinig
16 Tage 17 h

die Einen nehmen “Es”kaum wahr worunter sensible Menschen leiden.

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
16 Tage 15 h

die “Einen” sind homo sapiens…

IchSageWasIchDenke
Mistermah
Mistermah
Kinig
16 Tage 13 h

nur das hat nichts mit CO2 zu tun. CO2 ist ein natürliches gas und völlig unschädlich für mensch und tier bei dieser geringfühgigen menge. hingegen sind die anderen stoffe sehr wohl giftig und eine gefahr.

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
16 Tage 1 h

@Mistermah CO2 gerinfügig? Wo hast du das gelesen??

der echte Aaron
der echte Aaron
Superredner
16 Tage 12 h

500.000 Menschen sollen ANGEBLICH frühzeitig sterben, das sind gerade mal 0,1% der EU Bevölkerung und wahrscheinlich würden von denen auch viele frühzeitig sterben,wenn man sie in einen sterilen Raum sperren würde. Dafür müssen sehr viele mehr in Armut leben, weil sie sich alle paar Jahre ein neuen Kleinwagen kaufen müssen um zur Arbeit zu kommen. Aber dafür dürfen die Wohlhabenden mit ihre treibstoffressenden SUV spazieren fahren

Sommerschnee
Sommerschnee
Grünschnabel
16 Tage 6 h

Gibt es veröffentlichte Statistiken/Daten zur Luftverschmutzung in den einzelnen Tälern Südtirols? Wäre doch mal toll einen Vergleich wie z.B. Passeiertal, Eisacktal, Unterland, Pustertal zu haben um den Einfluss des (Schwer)verkehrs grafisch dargestellt zu haben. Wie es z.b. auch das metereologische hat und der Bevölkerung anbietet.

BEATS
BEATS
Tratscher
16 Tage 2 h

und wiviele sterben an alkohol?? oder an medikamenten? da ist die zahl der toten wegen schlechter luft doch verschwindend gering oder täusche ich mich etwa?

wpDiscuz