Transporter prallt auf Lkw

36-Jähriger aus Eppan stirbt bei Auffahrunfall auf A22

Samstag, 28. Mai 2022 | 07:25 Uhr
Update

Salurn/Neumarkt – Auf der Nordspur der Brennerautobahn A22 im Unterland hat sich am Freitagnachmittag ein tödlicher Verkehrsunfall zugetragen.

Gegen 13.45 Uhr ein Transporter zwischen Salurn und Neumarkt auf einen Lkw aufgefahren. Durch die Wucht des Aufpralles wurde der Fahrer des Lieferwagens in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste mit hydraulischen Rettungsgeräten von den Wehrmännern aus Neumarkt und San Michelle all‘Adige befreit werden. Trotz aller Bemühung konnte der Notarzt des Trientner Rettungshubschraubers jedoch nur mehr den Tod des Fahrers feststellen. Es handelt sich um einen 36-jährigen Mann aus Albanien, der in Eppan wohnhaft war.

Die Feuerwehrleute kümmerten sich auch um die Sicherungs- und Aufräumungsarbeiten an der Unfallstelle. Während des Einsatzes musste die Nordspur komplett gesperrt werden, es kam zur langen Staus.

Zweiter Unfall

Während sich weitere Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr Neumarkt auf der Anfahrt befanden, stießen diese zu einem weiteren Verkehrsunfall. Diesmal fuhren zwei Sattelschlepper aufeinander auf. Auch hier wurde ein Fahrer in seiner Kabine eingeklemmt. Nach dessen Befreiung wurde er mit Verletzungen unbestimmten Grades in Krankenhaus gebracht.

Im Einsatz standen zudem je eine Ambulanz des Weißen Kreuzes der Sektionen Salurn und Rotaliana (TN), die Berufsfeuerwehr Trient, die Autobahnpolizei und die Autobahnmeisterei.

Die Straßenpolizei ermittelt zum Unfallhergang.

 

Von: luk

Bezirk: Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

7 Kommentare auf "36-Jähriger aus Eppan stirbt bei Auffahrunfall auf A22"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Ralph
Ralph
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Wieviele Menschen müssen bei Auffahrunfällen mit LKWs noch sterben, bevor die Pflicht der Schutzstosstangen, die es ja löngst schon gibt, eingeführt wird?

Stryker
Stryker
Tratscher
1 Monat 2 Tage

90%sterbn weil sie mitn Handy spieln und schuld isch zem net der lkw!Wer ungebremst gegn a Mauer fohrt hot no wianiger überlebenschancen!

Rocky
Rocky
Tratscher
1 Monat 1 Tag

Nur den Vorgeschriebenen Abstand halten

Zugspitze947
1 Monat 1 Tag

Ralph:das bringt wenig ! Abstand HALTEN UND RECHTZEITIG MIT WARBBLINKANLAGE WARNEN !!!!!!! 🙂

brunner
brunner
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Polizeikontrollen auf der Autobahn oder MeBo? Fehlanzeige….

Storch24
Storch24
Kinig
1 Monat 2 Tage

Schrecklich
Von Fahrverboten, immer wieder im Stau stehen bleiben müssen. Nirgends weiterkommen. Dass da mal einer nicht mehr so vorsichtig ist ? Viel zu viele Autos unterwegs. LKW s sowieso.

OrB
OrB
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Olle zu gestresst!

wpDiscuz