Grausamer Nahkampf im Donbass – VIDEO

Tödlicher Hinterhalt

Freitag, 10. Juni 2022 | 07:58 Uhr

Donbass/Ukraine – Ein Video, das aus den Aufnahmen von Bodycams und einer Drohne zusammengeschnitten worden ist, veranschaulicht auf schreckliche Weise, wie grausam an der Front im Donbass die Kämpfe geführt werden. Die Aufnahmen zeigen den „Zusammenstoß“ zwischen einer ukrainischen und einer russischen Infanteriepatrouille.

Twitter

Die russischen Soldaten tragen alle eine Bodycam und verfügen durch eine Drohne, die von oben das vor ihnen liegende, mit Büschen und Bäumen bewachsene Gelände ausspäht, über einen entscheidenden Vorteil. In den ersten Bildern des Videos sind fünf russische Soldaten zu sehen, die im Gebüsch auf der Lauer liegen.

Auf der rechten Seite hingegen sind drei Ukrainer zu erkennen, die vorsichtig das Gelände durchkämmen. Ihnen scheint nicht bewusst zu sein, dass sie von der russischen Drohne bereits ausgemacht wurden, und ahnen nicht, dass von der fünfköpfigen russischen Patrouille für sie ein Hinterhalt vorbereitet wurde.

Sobald die ukrainische Dreiergruppe aus den Büschen kommt, eröffnen die Russen nach einem kurzen Zuruf mit Kalaschnikows und Maschinengewehren auf sie das Feuer. Zwei Männer werden von den Salven getroffen und sind sofort tot. Dem Dritten gelingt es noch, sich rechtzeitig auf den Boden zu werfen und sich mit den Russen einen kurzen Schusswechsel zu liefern. Er wird aber verwundet und legt nach einigen Sekunden seine Waffe nieder. Während einer der Russen am Boden liegend das Gelände sichert, nähern sich die anderen dem verwundeten ukrainischen Soldaten. Auf den folgenden Aufnahmen ist zu erkennen, wie die Russen den vor Schmerz schreienden Ukrainer auf eine Plane, die als Tragbahre dient, binden und ihn zusammen wegtragen.

An dieser Stelle bricht das Video ab. Es besteht die Hoffnung, dass der verwundete Gefangene wie es das Kriegsrecht und die pure Menschlichkeit verlangen, zu einem Verbandsplatz gebracht und medizinisch versorgt wird.

Twitter

Das Video fand zunächst über einen Telegram-Kanal Verbreitung, der der im Dienste Moskaus stehenden Söldnerfirma Wagner nahesteht. Später wurden die Aufnahmen auch vom russischen Staatsfernsehen übernommen.

Bei der russischen Infanteriepatrouille handelte es sich vermutlich um Söldner von Wagner. Diese Soldaten sind gut ausgestattet. Sie verfügen über eine eigens für sie maßgeschneiderte Ausrüstung, die auch modifizierte Waffen beinhaltet. Die von ihnen aus den Aufnahmen von Bodycams und Drohnen zusammengeschnitten Videos dienen in erster Linie Propagandazwecken und tragen ihrem Wunsch Rechnung, „Erfolge“ der Einheit öffentlich zu machen.

Vor allem zeigen die Aufnahmen, die in anderen Fällen den genau umgekehrten Verlauf haben könnten, wie grausam die Kämpfe im Donbass geführt werden. Seit dem Ersten Weltkrieg hat sich kaum etwas geändert – so ein Kommentator – immer noch wird Mann gegen Mann gekämpft.

Von: ka

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

15 Kommentare auf "Tödlicher Hinterhalt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Philingus
Philingus
Tratscher
15 Tage 10 h

Noch mehr ein Grund die Ukraine mit weitreichenden Waffen schnellstmöglich auszustatten und dem Aggressor-Staat Russland die Grenzen seiner wahnsinnigen Taten zu zeigen. Wer das Elend und das Leid, das allein Crétin Putin entfacht hat, unterstützt, indem er/sie der Ukraine ein Recht auf Selbstverteidigung abspricht, ist genauso ein Kriegsverbrecher. Wer sich mit Mördern gemein macht, hat keine andere Beurteilung verdient! Es gibt auch eine Mitteilung an Kriegsverbrechen durch Unterstützung in Medien!

Dagobert
Dagobert
Kinig
15 Tage 10 h

Philingus
Wennse olle lei groß ankündigen und leere Versprechungen geben!
Geliefert werd viel weniger wie angekündigt und somit werdn die tapferen Ukrainer holt reihenweise Obgeknollt!
Traurige Eu- Länder

N. G.
N. G.
Kinig
15 Tage 8 h

Interessant, jetzt werden unterschwellig Drohungen gegen Leute ausgesprochen die nicht genauenstens deiner Meinung folgen? Grins

Philingus
Philingus
Tratscher
15 Tage 8 h

@Dagobert Das Zaudern und Zögern der freien Staaten gegenüber einer Diktatur hat am Beispiel Hitler erst einen Weltkrieg entstehen lassen können. Da wünsche ich mir auch mehr Tempo, denn eine russische Regierung, die nur wie Stalin auf Weltmacht aus ist, kann nur mit Entschlossenheit in Schach gehalten werden. Die gewollte Blindheit mancher Regierungen (z. Bsp. in der BRD) rächt sich jetzt bitter. Auf Kosten (= Leben und Freiheit) eines Volkes. Und: als ob Putin nicht weiter zündeln würde – für eine glorreiche UDSSR 2.0.

Sigo70
Sigo70
Superredner
15 Tage 2 h

Die ukrainische Bevölkerung braucht nicht mehr Waffen. Sie brauchen Verantwortungsträger welche in ihrem Interesse entscheiden und Lösungen finden.

Sun
Sun
Universalgelehrter
15 Tage 1 h

Sigo70 , welche Lösung hättest du? Fordern kann man viel, aber Putin will die totale Unterwerfung der Ukraine.

Dagobert
Dagobert
Kinig
15 Tage 1 h

@Sigo70
In Bombenhagl hosch boldamoll a Lösung gfundn!
Amen

Philingus
Philingus
Tratscher
15 Tage 39 Min

@Sigo70 „in ihrem Interesse“ heißt in Diktator Putin’s Interesse. Also ein klares Nein zu irgendwelchen perfiden Aufrufen zu einer Kapitulation der Ukraine. Kriegsverbrechern weicht man nicht aus: man bekämpft und verurteilt sie!

Faktenchecker
15 Tage 10 h

Wollt Ihr alle den Mord von Menschen sehen?

Calimero
Calimero
Universalgelehrter
15 Tage 6 h

@ Faktenchecker

Du bist wieder einmal auf dem falschen Dampfer.

Privatmeinung
Privatmeinung
Superredner
15 Tage 8 h

Sinnlosigkeit eines Krieges, Soldaten werden geopfert, viel Waffen viel Krieg.

Philingus
Philingus
Tratscher
15 Tage 7 h

Zu wenig Waffen heißt russische Diktatur eines Wahnsinnigen. Putin. Aber: Russland hat in der Ukraine zuviele Waffen, das stimmt.

Rider
Rider
Superredner
15 Tage 8 h

Und des olles wegn uan setta bledn te… 😡 Und des no zu veröffntlichen isch a schweinerei!

Grantelbart
Grantelbart
Universalgelehrter
15 Tage 10 h

Stell dir vor es ist Krieg und jeder sieht hin. Noch nie konnte man das Geschehen so nah verfolgen, auch wenn vor allem das veröffentlicht wird, was der jeweiligen Propaganda dient. Es sollte abschrecken, aber wir Menschen sind eben auch schaulustig.

N. G.
N. G.
Kinig
15 Tage 8 h

Da hast du allerdings Recht! Schaulustig trifft es perfekt. Krieg und Tote, wenn möglich noch auf Videos, Unfälle und Morde… Da sind immer alle dabei!

wpDiscuz