22-Jähriger in Innsbrucker Klinik eingeliefert

Topf auf Herd löst Brand aus: Südtiroler in Innsbruck schwer verletzt

Montag, 17. September 2018 | 08:40 Uhr

Ein 22-jähriger Südtiroler hat am Sonntag in einer Wohnung in Innsbruck einen Topf mit Öl auf dem eingeschalteten Herd vergessen und dadurch einen Brand ausgelöst. Bei dem Versuch, das Feuer zu löschen, erlitt der junge Mann schwere Verletzungen, berichtete die Polizei. Er musste von der Rettung in die Innsbrucker Klinik eingeliefert werden.

In der Wohnung entstand lediglich ein geringer Schaden. Im Einsatz waren die Berufsfeuerwehr Innsbruck, die Rettung und die Polizei.

Von: apa

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Topf auf Herd löst Brand aus: Südtiroler in Innsbruck schwer verletzt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
yeah
yeah
Tratscher
1 Monat 12 h

aaah net öl mit wosser löschen 🙁

Staenkerer
1 Monat 10 h

honn grod es gleiche gedenkt! wosser auf hoaßn öl gibba stichflomme! deckl oder teller drauf, von der wärmeqelle stelln!

guate besserung den bua!

wpDiscuz