Schon im Dezember war es in Tultepec zu einem Unglück gekommen

Tote bei Explosion in Werkstatt für Feuerwerk in Mexiko

Samstag, 04. März 2017 | 20:33 Uhr

Bei einer Explosion in einer Werkstatt für Feuerwerk im Zentrum von Mexiko sind drei Menschen ums Leben gekommen. Sieben weitere Menschen wurden bei dem Unglück in der Ortschaft Tultepec nördlich von Mexiko-Stadt verletzt, wie die Regierung des Bundesstaates Mexico am Samstag mitteilte. Unter den Toten waren demnach zwei Kinder.

Die Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Mindestens zwei der Opfer erlitten schwere Verbrennungen. Tultepec ist das Zentrum der mexikanischen Feuerwerk-Produktion. Am Samstag begann dort die Nationale Messe für Pyrotechnik.

Erst im Dezember waren bei einer Reihe von Explosionen auf dem Feuerwerk-Markt San Pablito in Tultepec 39 Menschen ums Leben gekommen. Offenbar hatte sich damals eine Rakete entzündet und eine Kettenreaktion ausgelöst.

In Mexiko wird traditionell viel geböllert. Auf Geburtstagsfeiern, Hochzeiten, katholischen Prozessionen oder Dorffesten wird das ganze Jahr über Feuerwerk abgebrannt.

Immer wieder kommt es zu schweren Unfällen. 2013 kamen bei der Explosion von Feuerwerksraketen während einer Prozession im Bundesstaat Tlaxcala 16 Menschen ums Leben, 153 weitere wurden verletzt. Zu Silvester 2003 wurden bei einer Explosion auf einem Pyrotechnik-Markt im Bundesstaat Veracruz 28 Menschen getötet.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz