Nachrutschungen in der Nacht

Trafoier Bach von Mure verlegt

Sonntag, 24. Juli 2022 | 10:13 Uhr

Trafoi – Starke Niederschläge haben am Samstag im Ortler-Gebiet Erdmassen und Gestein gelöst und ins Tal gespült. Die entstandene Mure hat in der Folge den Trafoier Bach verlegt.

Betroffen ist vor allem das Gebiet auf der Höhe der Kapelle zu den Heiligen Drei Brunnen am Fuß des Ortlers. Ein in der Nähe befindliches Gasthaus wurde vorsorglich evakuiert.

Medienberichten zufolge ist es in der Nacht zu Nachrutschungen gekommen, nachdem neue Gesteinsmassen abgebrochen sind. Die Feuerwehren von Trafoi und Stilfs sowie Geologen sind seit den Morgenstunden wieder im Einsatz. Mittlerweile hat sich die Lage am Fuß des Ortlers aber beruhigt.

Von: luk

Bezirk: Vinschgau

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Trafoier Bach von Mure verlegt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
diskret
diskret
Superredner
23 Tage 15 h

In den nächsten jahren werden wir die wunder erleben von der natur berge stürzen zusammen besonders die dolomiten ja viele häuser bauen wo ein graben daneben ist , die alten waren früher viel gescheider heute sind due jungen sau dumm

Wunder
Wunder
Tratscher
23 Tage 13 h

Ganz deiner Meinung, diskret

Gino
Gino
Neuling
23 Tage 6 h

@diskret: warum sollten die Berge zusammenstürzen, so ein Blödsinn; der Permafrost ist ja eh schon weg. Muren gab und gibts schon immer!

diskret
diskret
Superredner
22 Tage 18 h

Weil die Dolomiten dreck faules Gestein ist das wiesr schon sehen

wpDiscuz