Ein Blick auf das Gefängnis im US-Stützpunkt Guantanamo

Trump wollte Corona-Infizierte nach Guantanamo schicken

Dienstag, 22. Juni 2021 | 05:13 Uhr

Der damalige US-Präsident Donald Trump soll einem Buch zufolge zu Beginn der Corona-Pandemie erwogen haben, infizierte Landsleute nach der Rückkehr aus dem Urlaub zur Quarantäne nach Guantánamo zu schicken. Das berichtete die “Washington Post” am Montag im Voraus unter Berufung auf das noch unveröffentlichte Buch “Alptraum-Szenario: Die Reaktion der Trump-Regierung auf die Pandemie, die die Geschichte verändert hat”, das zwei Mitarbeiter der Zeitung geschrieben haben.

In Guantánamo Bay auf Kuba betreiben die USA einen Militärstützpunkt mit einem berüchtigten Gefangenenlager, das nach den Terroranschlägen des 11. September 2001 eingerichtet worden war. Terrorverdächtige werden dort unter Missachtung grundlegender menschenrechtlicher Standards festgehalten. Trumps Vorgänger Barack Obama hatte sein Wahlversprechen, Guantanamo zu schließen, nicht eingehalten.

“Haben wir keine Insel, die wir besitzen?”, soll Trump im Februar 2020 im Weißen Haus gefragt haben, bevor sich das Virus dramatisch in den USA ausbreitete. Und dann: “Was ist mit Guantánamo?” Trump-Berater seien fassungslos gewesen, schrieb die “Washington Post”. Letztlich sei die Idee verworfen worden, weil sich die Berater über die öffentliche Reaktion gesorgt hätten, wären Urlaubsrückkehrer auf demselben US-Stützpunkt untergebracht worden wie Terrorverdächtige.

Die Zeitung berichtete unter Berufung auf das Buch weiter, Trump habe sich im März 2020 bei seinem Gesundheitsminister Alex Azar darüber beklagt, dass die US-Bundesregierung die Federführung bei den Corona-Tests übernommen hatte. Trump soll gesagt haben: “Ich werde die Wahl wegen der Tests verlieren! Welcher Idiot ließ die Bundesregierung Tests ausführen?”, habe Trump gefragt. Azar habe ihn dann darauf hingewiesen, dass sein Schwiegersohn Jared Kushner die Initiative übernommen habe.

Das Buch soll am 29. Juni erscheinen. Die Autoren Yasmeen Abutaleb und Damian Paletta sind Mitarbeiter der “Washington Post”. Laut der Zeitung zeichnet das Buch das Chaos in der Trump-Regierung infolge der Pandemie nach. Eines der größten Probleme dabei sei nach Überzeugung der Autoren gewesen, dass es keine klaren Zuständigkeiten für die Reaktion auf die Pandemie gegeben habe.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

10 Kommentare auf "Trump wollte Corona-Infizierte nach Guantanamo schicken"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

Guantanamo hätte es gar nicht mehr geben dürfen, hatte doch Obama versprochen, es spätestens ein Jahr als Präsident zu schliessen.

tester
tester
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

Genau 2 Tage nach Amtsantritt hatte Obama einen Erlas unterzeichnet, wonach Guantanamo binnen eines Jahres geschlossen werden sollte. Aber wer hat es vereitelt? Die Republikaner im US-Kongress auf Drängen von Trump.

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

@tester Trotzdem: Obama hat gnadenlos versagt,

Feli
Feli
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

@tester Nach Amtsantritt hatte Obama eine große Mehrheit im Abgrordnetenhaus und sogar eine “supermehrheit” (60:40) im Senat. Wie bitte haben die Republikaner da was verhindert?

Dagobert
Dagobert
Kinig
1 Monat 6 Tage

@PeterSchlemihl

Na der gelbe Simsontrumpel hot total versagt.

primetime
primetime
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

@PeterSchlemihl nein

Gredner
Gredner
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

Alle Corona-Infizierten hätte auf Guantanamo gar nicht Platz. Der Trump hingegen schon…

nikname
nikname
Superredner
1 Monat 6 Tage

😆👍

Doolin
Doolin
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

@nikname …eigentlich isch irgendwie schod, dass der Trumpel in der Versenkung verschwunden isch…es hat alleweil eppes zu lachen geben…
😝

nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

Die Amerikaner werden langsam aber sicher auch noch drauf kommen, dass sie in den letzten vier Jahren von einem Clown regiert worden sind…
Zum Lachen ist das aber leider nicht sehr!

wpDiscuz