Mehrere Bergsteiger in den Unfall hineingezogen

Unfall am Großglockner – Zwei Seilschaften mitgerissen

Dienstag, 18. Juli 2017 | 13:25 Uhr

Bei einem Alpinunfall am Großglockner sind am Montag zwei Bergsteiger aus Oberösterreich verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, hatte sich eine elfköpfige Gruppe aus Ternberg (Bezirk Steyr-Land) auf zwei Seilschaften aufgeteilt und war gerade beim Abstieg, als ein 54-Jähriger ausrutschte und die gesamte Seilschaft über das 45 Grad steile “Eisleitl” mitriss.

Weiter unten im Hang prallten die Alpinisten gegen die zweite Seilschaft, die ebenfalls mitgerissen wurde und im Auslauf des Hanges liegen blieb. Zwei Männer, 52 und 51 Jahre alt, wurden verletzt und mit dem Rettungshubschrauber in das Landeskrankenhaus Zell am See gebracht.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Unfall am Großglockner – Zwei Seilschaften mitgerissen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
NanuNana
NanuNana
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Wenn i mir de Menschenmasse unschaug wos togtäglih do augn renn und vielfoch null Ohnung hobm wiman ordntlich sichort, jo sogor sich net amol fa die Bergfiehra epas sogn lot, nua wundort mis dass net mehr passiert. I hon amol drei Tschechn gsechn, wos katastrophal “gsichort” hobm, pa an Obsturz warn de olls draugong, a Bergfiehra hots ihman gsog und an Zomschiss a no kassiert. mir san lama vorbei, schnell wek fa sella Leit, weil de sein net lei a Gfohr fi sich sondon fi Ondre a….

Staenkerer
1 Monat 1 Tag

früher wors a abenteuer u. a leistung de wenigen vergönnt wor u. auf de man stolz wor!
heit isch es a breitensport um a selfie zu mochn u. unzugebn!
wie ninanana schun sog, a wunder das nit mehr passiert ….
na jo, oarkemmen sein se jo eh olle no …

wpDiscuz