Aufräumarbeiten am Samstag

Ursache für geplatztes Aquarium in Berlin weiter unklar

Samstag, 17. Dezember 2022 | 22:38 Uhr

Einen Tag nach dem Platzen eines großen Aquariums war vor dem betroffenen Berliner Hotel vom großen Chaos nicht mehr allzu viel zu sehen. Arbeiter in Schutzanzügen luden am Samstag Schutt in große Baucontainer und transportieren Wannen und Netze ab. Ein großer weißer Bauzaun stand vor dem Gebäude. Der Fokus liege auf den Aufräumarbeiten sowie auf Sicherheitsmaßnahmen der zerstörten und beschädigten Geschäfte und Fassaden, teilte der Gebäudeeigentümer Union Investment mit.

Doch hinter den Mauern dürfte das Chaos nach dem Unglück am Freitag noch gut sichtbar sein. In den frühen Morgenstunden war in dem Hotel das 16 Meter hohe Aquarium Aquadom mit 1.500 Fischen geplatzt, von denen fast alle verendeten. Ein lauter Knall – daraufhin ergossen sich eine Million Liter Wasser aus dem zerstörten Glaszylinder unter anderem in das Hotel und auf die Straße. Zwei Menschen, laut Hotel ein Mitarbeiter und ein Gast, wurden leicht verletzt. In dem Gebäudekomplex wurden mindestens sechs Geschäfte beschädigt.

Für viele Menschen war es Freitagfrüh ein Beinahe-Unglück – wäre das Aquarium zu einer späteren Zeit in einem belebten Hotel geplatzt hätte es nach Einschätzung von Sicherheitskräften und Politikern schlimmer ausgehen können. Doch für die Tiere war es auch so verheerend: Fast alle Fische aus dem Aquarium sind tot.

Einige jedoch hatten Glück. In dem Ring, der das Aquarium eigentlich stabilisieren sollte, sammelte sich laut Feuerwehr etwas Wasser. Drei große Bottiche voll lebender Fische seien aus diesem Bereich etwa gerettet worden, sagt ein Feuerwehrsprecher. Auch unter Trümmerteilen seien am Freitag immer wieder lebende Fische in Lacken gefunden worden. Sie seien im angrenzenden Sealife-Aquarium und dem Berliner Zoo untergebracht worden.

Nach Angaben des Gebäudeeigentümers wurden auch etwa 630 Fische aus den unterirdischen Zuchtbecken gerettet. Diese Fische befanden sich nicht im geplatzten Aquarium Aquadom, sondern in anderen Becken, wie der Sprecher von Union Investment mitteilte. Sie seien auf den Berliner Tierpark, den Zoo, das Sealife im Dom Aquarée und unter einem Netzwerk von Spezialzüchtern verteilt worden.

Die Suche nach der Ursache ging indes weiter. Hinweise auf einen gezielten, gewaltsamen Anschlag gab es laut Polizei nicht. “Im Moment deutet nichts darauf hin, dass etwas strafrechtlich Relevantes im Raum steht”, sagte eine Polizeisprecherin am Samstag.

Das Gebäude sei bereits am Freitagabend an den Eigentümer übergeben worden. “Es ist nicht einsturzgefährdet”, sagt ein Sprecher des Gebäudeeigentümers. Bautechnische Untersuchungen fänden aber weiterhin statt.

Das am Bau des geplatzten Aquariums beteiligte US-amerikanische Unternehmen Reynolds Polymer Technology will ebenfalls ein Team zur Untersuchung des Vorfalls nach Berlin schicken. Das Unternehmen aus den USA hat nach eigenen Angaben 2002 eine “Zylinderkomponente” des Tanks hergestellt und installiert. Auf seiner Homepage schreibt das Unternehmen, es habe das Acrylfenster des Aquadoms hergestellt.

Die Hotelgäste wurden noch am Freitag in ein anderes Hotel gebracht. “Für die Wiedereröffnung des Hotels gibt es verständlicherweise noch keinen Zeitplan”, hieß es seitens des Eigentümers. Vorrangig gelte es, das Ausmaß der Schäden aufzunehmen und für Sicherheit bei den Aufräumarbeiten zu sorgen. Auch das Schicksal des Aquadoms sei unklar.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

16 Kommentare auf "Ursache für geplatztes Aquarium in Berlin weiter unklar"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
PuggaNagga
1 Monat 19 Tage
Spinnerei ist der Grund für dieses Unglück. Alles muss man nicht konstruieren, macht einfach keinen Sinn. Das Gewicht von 1 Million Liter Wasser einer Acrylglasscheibe überlassen ist einfach größenwahnsinnig. Es mag am Papier statisch berechenbar sein, irgendwann kommt Materialermüdung ins Spiel und das ist dann eben nicht mehr kalkulierbar. Sonneneinstrahlung, Kontakt mit diversen Flüssigkeiten, Reinigungsmitteln, mit der Zeit auftretende oberflächliche Beschädigungen wie Risse oder Kratzer die bei der Planung nicht berücksichtigt wurden lässt ein Material vorzeitig altern bzw. schwächen. Und dann kommt es irgendwann zum Bruch und wir sehen ja was passieren kann. Dabei hatten alle noch ein riesiges Glück,… Weiterlesen »
Hustinettenbaer
1 Monat 18 Tage

@PuggaNagga
Mich hat man in so nen Sea Life-Wasserzirkus nur einmal reinlocken können. Nö, nein danke.
“Sea Life Oberhausen” wirbt mit einem 148 Quadratmeter großen Flachwasserbecken, in dem Haie gezüchtet werden. Außerdem gibt es dort ein 1,5 Millionen Liter Wasser fassendes Ozeanbecken. Besucher können es über einen zehn Meter langen Acrylglastunnel durchqueren und dabei Fische auf Augenhöhe sehen.”

https://www1.wdr.de/nachrichten/aquarium-berlin-geplatzt-aquarien-nrw-oberhausen-100.html

Mikeman
Mikeman
Kinig
1 Monat 18 Tage

@ PuggaNagga
stell dir vor solche super…….. würden eine Staudamm Planung stricken 😂,jeder hat seine NIXPERTEN im Haus .

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 18 Tage

Dein Kommentar macht auch wenig Sinn!

StreetBob
StreetBob
Superredner
1 Monat 18 Tage

@ PuggaNagga:
Aha…. und woher woasch Du des olls? Worsch bei der Planung mit dabei? Kennsch Du des Hotel a so guat, bzw. worsch schon amol dort und hosch mit die Konstrukteure in des USA dribr gredet???

Kinig
1 Monat 18 Tage

@Mikeman..was ist mit Dir los ? Hast Du schon einmal eine Staumauer aus Acrylglas gesehen ?

Kinig
1 Monat 18 Tage

@Pugga….Was sind die Deutschen, aus Deiner Sicht, doch für Versager. Essen zum 🤮, keine gescheiten Ingenieure und Statiker, den weltbesten Automobilbau habe sie bei den Italienern der 70er Jahre “abgekupfert” und zur Krönung zahlen sie ihre Urlaube (in Südtirol) mit Bankkrediten. Was man im Übrigen auch nichtstaatliche “Entwicklungshilfe” nennen könnte..

Kinig
1 Monat 18 Tage

GRÖßENWAHN !! Mir tun nur die Fische leid….

@
@
Universalgelehrter
1 Monat 18 Tage

Mir tust nur du leid. Ein einsamer alter Mann ☹️(du selbst sagst 70 Jahre) ohne soziale Kontakte, dessen einzige Befriedigung es ist, den ganzen Tag auf SN Berichte mit deinen, zum größten Teil sinnfreien Beiträgen, zu kommentieren. (von gestern 10Uhr bis heute 15Uhr waren es 50 Kommentare zu über 20 Themenbereichen, hab mir die Mühe gemacht zu zählen 😂) Sogar mitten in der Nacht schreibst du noch🫣 Geh doch mal raus an die frische Luft, genieße den schönen Wintertag. Vielleicht bist du dann weniger frustriert.

Kinig
1 Monat 17 Tage

@@…Silvie macht gerade Pause ?

Kinig
1 Monat 17 Tage

@@…Leseschwäche ? Wo habe ich geschrieben, dass ich 70 bin ? Egal, auf jeden Fallvstimmt es nicht. Frag Fakti, der checkt es für dich…..

Kinig
1 Monat 17 Tage

@@…schön, dass ich Dir zu einer “sinnvollen” Beschäftigung verhelfen konnte…

@
@
Universalgelehrter
1 Monat 17 Tage

@Rudolfo
Upps,dann sind es halt 69🤭.

Kinig
1 Monat 17 Tage

@@…damit Du wieder besser Schlafen kannst. Jahrgang 1955, also 67, damit fast 70….

@
@
Universalgelehrter
1 Monat 16 Tage

@Rudolfo
Jetzt musst du mir weiterhelfen. Du bist 67 und stützt dich auf die Erfahrung von fast 70 Jahren.Wenn man bedenkt, dass sich die meisten Menschen frühestens an etwas erinnern, das im dritten oder vierten Lebensjahr passiert ist, dann geht die Rechnung nicht mehr auf.🤔 Kann es vielleicht sein, dass du es mit der Wahrheit nicht sehr genau nimmst und in diesem Forum Fake-Geschichten erzählst, um dich wichtig zu machen?🤥

Kinig
1 Monat 16 Tage

@@..Frühentwickler😉….

wpDiscuz