Er hatte sich vom Unfallort entfernt

Verkehrsunfall am Penser Joch: Jan Lehmann [59] ist tot

Mittwoch, 15. Juni 2022 | 08:34 Uhr

Penser Joch – Am Penser Joch hat sich am Dienstag kurz vor 8.00 Uhr am Morgen ein tragischer Verkehrsunfall ereignet. Der 59-jährige Tourist Jan Lehmann aus Dresden ist dabei tödlich verunglückt.

Ersten Informationen zufolge ist ein Pkw des Typs Subaru Forester kurz vor dem Pass in einer Kehre von Straße abgekommen und rund 200 Meter den Hang hinunter gestürzt.

Im Einsatz standen der Notarzthubschrauber Pelikan 2, die Bergrettung, die Feuerwehr, das Weiße Kreuz und die Carabinieri.

Wie die italienische Tageszeitung Alto Adige berichtet, hatten andere Autolenker, die den umgekippten Wagen in der Wiese bemerkt hatten Alarm geschlagen. Der Pkw muss sich mehrmals überschlagen haben.

Als die Rettungskräfte eintrafen, fanden sie zunächst nur das leere Fahrzeugwrack vor. Vom Lenker fehlte zunächst jede Spur. Offenbar hatte der Mann den Wagen verlassen und sich vom Unfallort entfernt.

Erst zehn Minuten später wurde Lehmann in einem Abstand von drei Kilometer in unwegsamem Gelände leblos aufgefunden. Der Mann war unter Schock gestanden und nach dem Unfall in der Gegend umhergeirrt – vermutlich, um Hilfe zu holen.

Die Berufsfeuerwehr Bozen wurde dann von der Freiwilligen Feuerwehr Pens zur Bergung des Pkw auf der Penserjochstraße gerufen. Warum der Pkw am Morgen von der Straße abgekommen ist, bleibt vorerst noch unklar. Das Fahrzeug kam etwa 15 Meter über der darunterliegenden Straße zum Stehen.

Bremsspuren wurden keine gefunden. Vermutet wird, dass es sich um Sekundenschlaf handelte oder dass der Lenker von der Sonne geblendet wurde.

Das verunfallte Geländefahrzeug wurde mit Hilfe des Autokrans der Berufsfeuerwehr Bozen geborgen.

Die Straße war für die Dauer des Einsatzes für rund eine Stunde gesperrt.

Neben der Berufsfeuerwehr Bozen waren die Freiwilligen Feuerwehr Pens und die Gemeindepolizei von Sarnthein im Einsatz.

Der leblose Körper des 59-Jährigen wurde in der Leichenhalle am Friedhof in Sarnthein aufgebahrt. Unklar ist derzeit auch, ob der Mann aufgrund des Unfalls oder erst wegen eines Sturzes im Gelände ums Leben gekommen ist.

Von: mk

Bezirk: Salten/Schlern, Wipptal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

8 Kommentare auf "Verkehrsunfall am Penser Joch: Jan Lehmann [59] ist tot"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Sag mal
Sag mal
Kinig
13 Tage 17 h

wenn es Zeugen gab warum Sind Die den Mann nicht sofort gefolgt???

Hustinettenbaer
13 Tage 15 h

@Sag mal
Vielleicht keine Chance, ohne Lebensgefahr (für sich und andere Autofahrer) das Auto stehen zu lassen, auszusteigen.
Wenn ich mir das Foto des Unfallorts so anschaue, vermute ich eine steile, unübersichtliche Kehre.

Doolin
Doolin
Kinig
13 Tage 14 h

…also wär er besser in seinem Auto sitzen geblieben…

xXx
xXx
Kinig
13 Tage 13 h

@Doolin das wäre immer besser, oder zumindest in unmittelbarer Nähe bleiben. Auch die nur 15 Meter entfernte Straße wäre die bessere Option gewesen. Das er lebensgefährlich Verletzt 3 km durch die Gegend irrt, zeigt das er wohl unter sehr schweren Schock stand und nicht mehr klar denken konnte. Sehr tragisch, ist aber leider oft eine Begleiterscheinungen bei einem schweren Schock.

Faktenchecker
13 Tage 10 h

Wo steht das?

OrtlerNord
OrtlerNord
Tratscher
13 Tage 9 h

sagm…..
Wo steht das der Unfall beobachtet wurde?
Ich lese das das Auto liegenden beobachtet wurde!

Zugspitze947
13 Tage 17 h

Sehr traurig, Viel Kraft den Angehörigen 😢👌

Sag mal
Sag mal
Kinig
13 Tage 17 h

Ruhe in Frieden! Und Seinen Hinterbliebenen Trost ..

wpDiscuz