36-Jähriger attackiert und mit Glasflasche ins Gesicht geschlagen

Vier Männer nach schwerem Raub in Innsbruck festgenommen

Dienstag, 06. Februar 2018 | 10:30 Uhr

Nach einem Raub Anfang Dezember in Innsbruck, sind nun vier Verdächtige festgenommen worden. Zwei weitere Verdächtige wurden ausgeforscht, teilte die Polizei am Dienstag mit. Ein 36-jähriger Einheimischer war am Südtiroler Platz von hinten attackiert und zu Boden gestoßen worden. Anschließend schlug ihm einer der Täter noch mit einer Glasflasche ins Gesicht.

Der 36-Jährige hatte Verletzungen im Gesicht und an der Hand davongetragen. Er konnte zunächst jedoch keine näheren Angaben zum Tathergang machen. Nach umfangreichen Ermittlungen hätten nun alle Verdächtigen ausgeforscht werden können, hieß es seitens der Polizei. Es handle sich dabei um sechs Somalier im Alter zwischen 18 und 23 Jahren.

Vier von ihnen wurden festgenommen und zu dem Vorfall befragt. Sie sind laut Exekutive teilweise geständig. Über sie wurde die Untersuchungshaft verhängt. Jener Mann, der im Verdacht steht, mit der Glasflasche auf das Opfer eingeschlagen zu haben, ist vorerst noch auf der Flucht. Der sechste Verdächtige wurde auf freiem Fuß angezeigt.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Vier Männer nach schwerem Raub in Innsbruck festgenommen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
WM
WM
Universalgelehrter
16 Tage 5 h

Draussen gehts zu wie bei uns 😬😬😬

wpDiscuz