Medizinerin: Antikörper-Anstieg "nicht sehr beeindruckend"

Viert-Impfung bringt laut Israel-Daten keinen großen Booster

Mittwoch, 05. Januar 2022 | 18:42 Uhr

Die Leiterin einer israelischen Studie zur Wirksamkeit einer vierten Corona-Impfung sieht einen beobachteten fünffachen Anstieg der Antikörper als “gut, aber nicht ausreichend” an. “Wir sehen einen bestimmten Anstieg der Antikörper, aber der Anstieg ist nicht sehr beeindruckend”, sagte Professor Gili Regev der Nachrichtenseite “ynet” am Mittwoch zu vorläufigen Ergebnissen. Man sei kurz nach der vierten Impfung wieder auf demselben Antikörper-Stand wie kurz nach der dritten.

Sie habe sich von einer zweiten Booster-Impfung mehr erhofft, sagte Regev. Es könne nicht das Ziel sein, sich etwa alle vier Monate erneut gegen das Coronavirus impfen zu lassen. Sie sei zwar froh, dass man gefährdeten Bevölkerungsgruppen wie Immungeschwächten und über 60-Jährigen in Israel bereits die vierte Dosis gebe, sagte Regev. “Aber ich bin mir wirklich nicht sicher, ob man sie nun allen geben sollte. Wir brauchen noch mehr Informationen.”

Regev betonte gleichzeitig die enorme Wichtigkeit der ersten Booster-Impfung: “Wer die erste und zweite Dosis bekommen hat, muss dringend auch die dritte bekommen.” Wer noch keinen Booster erhalten habe, solle zur Impfstation “rennen”, riet sie.

Am Mittwoch begann im Schiba-Krankenhaus ein weiterer Versuch mit einer vierten Impfdosis gegen das Coronavirus. 150 Teilnehmer sollen nach drei Dosen des Präparats von Biontech/Pfizer eine vierte Impfung mit Moderna erhalten. “Es kann sein, dass eine Kombination von Impfstoffen besser ist”, sagte Regev. Es sei weltweit der erste Versuch mit einer vierten Impfung mit kombinierten Vakzinen.

Nur rund 61 Prozent der 9,4 Millionen Israelis gelten noch als vollständig geimpft. Dies sind zweifach Geimpfte bis zu sechs Monate nach der Zweitimpfung und Menschen mit Booster-Impfung. 30 Prozent der Bevölkerung sind gar nicht geimpft, bei neun Prozent ist die Gültigkeit der Impfung abgelaufen. Mehr als vier Millionen Israelis haben nach Angaben des Gesundheitsministeriums bereits die dritte Impfdosis erhalten, mehr als 70.000 schon die vierte.

Die Zahl der Neuinfektionen erreichte indes einen Höchststand seit Beginn der Pandemie. Das israelische Gesundheitsministerium teilte am Mittwoch mit, binnen 24 Stunden seien 12.554 neue Fälle registriert worden. Die bisher höchste Zahl war am 2. September vergangenen Jahres bei 11.345 gelegen. Angesichts der Ansteckungswelle mit der Omikron-Variante werden in Israel seit dieser Woche vierte Impfungen an Über-60-Jährige und medizinisches Personal verabreicht. Regierungschef Naftali Bennett warnte am Dienstag, die Fallzahlen könnten während der Omikron-Welle auf bis zu 50.000 am Tag steigen. “Der Omikron-Sturm wird immer stärker”, sagte Bennett.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

23 Kommentare auf "Viert-Impfung bringt laut Israel-Daten keinen großen Booster"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Sara Lea
Sara Lea
Neuling
20 Tage 4 h

Keiner von euch Dreien hat die Studie verstanden, geschweige kapiert. Traurig. Wenn Ihr Übersetzungshilfe benötigt, schreit einfach.

SilviaG
SilviaG
Tratscher
20 Tage 3 h

@Sara Lea
Statt zu beleidigen, kannst du allen erklären wie die Studie zu verstehen ist.

Zefix
Zefix
Universalgelehrter
20 Tage 1 h

dor schreier bisch schun du 😂

duc998
duc998
Tratscher
20 Tage 1 h

@Sara lea heul doch😂😂

Hustinettenbaer
19 Tage 23 h

Naja, etwas mehr Freundlichkeit für einen Neuling wäre auch schön.

Lippert
Lippert
Grünschnabel
19 Tage 23 h

i tscheck etamo in Untoschied zwischn verstehen und kapieren 🤷🤦‍♀️

N. G.
N. G.
Universalgelehrter
19 Tage 23 h

@Sahra Lea Es gibt Menschen, denen muss man das Deutsche in Deutsch übersetzen und wenn sie es dann lesen, verstehen sie es immer nich nicht.
Also, mach dir nichts draus.. Grins

World
World
Tratscher
19 Tage 21 h

@Sara Lea, wie gut, dass wenigstens du die Studie verstanden hast.

Waltraud
Waltraud
Kinig
19 Tage 9 h

@World
Und N.G.

Offline1
Offline1
Universalgelehrter
18 Tage 12 h

@Sara Lea…das hier ist ein Forum zum Kommentieren von Berichten, Diskutieren (eher weniger🙈) und Beantworten von Meinungen und Fragen (auch eher weniger🙈). Mit dem “Antworten und Zuordnen auf/zu bestimmten Kommentaren” solltest du noch üben….

1976
1976
Grünschnabel
20 Tage 8 h

Hoffentlich lesen unsere Virologen diese Studien. Aber ich befürchte dass nach der 3. Impfung uns die 4. Impfung die Rettung bringen soll…

Oracle
Oracle
Superredner
20 Tage 1 h

@1976…. die Studien werden von den Experten sicherlich gelesen und interpretiert…. da habe ich keine Zweifel… lassen wir einfach die Experten arbeiten! Die kennen sich wahrscheinlich viel besser aus als 1976 Grünschnabel …. Solange das Virus so schnell mutiert und auf der anderen Seite nicht alle Menschen an einem Strang ziehen, sondern sogar gegen die Massnahmen arbeiten, werden wir das Nachsehen haben!! bei den Grippeimpfungen ist es ja auch nicht anders, alljährlich im Spätherbst zu impfen, um sich über den Winter zu retten ….

Lippert
Lippert
Grünschnabel
20 Tage 7 h

“Es könne nicht das Ziel sein, sich etwa alle vier Monate erneut gegen das Coronavirus impfen zu lassen.”
Ihr Wort in Draghis Ohr.

primetime
primetime
Kinig
20 Tage 6 h

Dann wollen wir doch hoffen dass mit der dritten fertig ist. Ich lass mich in Zukunft nicht alle 6 Monate impfen

Sag mal
Sag mal
Kinig
19 Tage 12 h

primetime wetten doch.Wie Viele sagen das und knicken doch ein.

Offline1
Offline1
Universalgelehrter
19 Tage 1 h

@primetime..noch bringen solche Aussagen die nötigen👍für euer Aller “Selbstbefriedigung”. Aber ich wette mit Dir, der Wind wird sich ganz schnell drehen. Und das nicht nur, weil der Staat die Maßnahmen massiv verschärfen wird, sondern auch weil sich die Zahl Derer, “die dafür sind, dass Jemand dagegen ist”, dann, wenn es an die 💶 geht, sich sehr schnell verringert. Im Übrigen glaube ich an die Zahl Derjenigen, die sich hier als die 💪Verweigerer “aufplustern”, eh nicht. Die Mehrheit ist geimpft und macht hier nur Eine/n auf dicke Bluse/Hose….

Stryker
Stryker
Tratscher
20 Tage 5 h

Jo wiaviel Antikörper und Erinnerungszelln sollmer a aufbaun?Dargaling isch genua!Sog der Hausverstond jo schun!

Faber
Faber
Tratscher
20 Tage 2 h
@Stryker: Das betrifft jetzt nicht unbedingt allein Deinen Kommentar, sondern fällt mir ganz generell mit diesem geflügelten Begriff ein: Immer wieder wird sich in Foren usw. auf den “Hausverstand” berufen: Woher kommt der Hausverstand a.k.a. “gesunder Menschenverstand” denn? Der kommt, wie der Name schon sagt, einerseits von zu Hause bzw. den Eltern/Familie und andererseits von der erworbenen Erfahrung. Gut, dass man seinen Eltern und der eigenen Erfahrung vertraut. Was aber, wenn man in gewissen Bereichen keine Erfahrungswerte mitbringen kann und auch die Vorfahren diese nicht sammeln konnten? Dann täte man gut daran, den Menschen zuzuhören, die sicher eher damit auskennen… Weiterlesen »
topgun
topgun
Superredner
20 Tage 1 h

Alles klar… Es läuft also auf eine 5te,6te Auffrischung hinaus… 🤦‍♂️

Server
Server
Universalgelehrter
20 Tage 45 Min

Geldmacherei, was sonst. There is no business like “show” business, whatever and big gaining the next years. Never judge a sausage by it’s skin.

Storch24
Storch24
Kinig
19 Tage 23 h

In Israel sind doch nur 30 % der Bevölkerung geboostert. Der Rest ist zweimal geimpft und das auch schon viele Monate her.
Also was soll der Sch …..

Brauni
Brauni
Tratscher
20 Tage 34 Min

Die Aussage klingt gut: Es kann sein dass eine Kombination von Impfstoffen besser ist und es wär weltweit der erste Versuch. Passt genau zur Studie

Sara Lea
Sara Lea
Neuling
19 Tage 12 h

Buongiorno Storch, in Israel sind bereits 40,1% zum 2. geboostert. Den 2. Booster bekommen in Israel nur die über 60jährigen und die, die als Risikopatienten eingestuft sind.
Israel sieht z. Zt. keine Indikation warum “Gesunde,” die bereits 3 x geimpft sind, sich zum vierten Mal impfen lassen sollten. In der Forschung kommen stündlich, täglich, monatlich neue Erkenntnisse, da kann sich vieles wieder ändern. Schönen Feiertag.

wpDiscuz