Hat diese Oma mehrere Menschen getötet und zerstückelt?

“Von einer Wahnsinnigen zum Töten gezwungen” – VIDEO

Freitag, 31. Juli 2015 | 17:20 Uhr

St. Petersburg – Diese ältere Dame, die hier von russischen Polizisten in den Gerichtssaal in St. Petersburg geführt wird, wird verdächtigt, mehrere Menschen getötet und zerstückelt zu haben.

Unter ihren Opfern soll unter anderem ein ehemaliger Untermieter und eine 79-jährige gelähmte Frau gewesen sein.

In der Wohnung der 68-jährigen Tamara Samsonova fanden die Ermittler zudem ein Tagebuch, in dem insgesamt elf Morde detailliert geschildert werden – auf russisch, englisch und deutsch.

Gegenüber Reportern hatte die Angeklagte gesagt, sie sei von einer Wahnsinnigen zum Töten gezwungen worden. Und: Sie wolle jetzt im Gefängnis leben. "Ich kann nirgendwo anders leben. Ich bin sehr alt. Ich habe die ganze Sache gemacht, um mich auszuruhen. Ich habe alles immer wieder überlegt und dann entschieden, dass ich ins Gefängnis gehen muss. Ich werde dort sterben und der Staat wird mich wahrscheinlich verbrennen."

Die Polizei hatte Samsonova in der Wohnung eines Opfers angetroffen. Dort fanden sie Blutspuren und eine Säge. Außerdem gibt es Bilder von einer Überwachungskamera auf denen zu sehen ist, wie die Angeklagte mehrfach mit großen Säcken und auch mit einem Kochtopf aus ihrer Wohnung geht.

Bis zu ihrem Prozess soll die Frau nun in Untersuchungshaft bleiben. Als der Richter diese Entscheidung verkündete, lächelte sie und klatschte Beifall.

Von: Reuters