Das Flugzeug stürzte nahe Leutkirch ab

Vorarlberger Paar starb bei Flugzeugabsturz in Deutschland

Donnerstag, 01. September 2016 | 18:01 Uhr

Beim Absturz eines Flugzeugs nahe Leutkirch im Allgäu (Baden-Württemberg) sind am Donnerstag ein 33 Jahre alter Pilot aus dem bayerischen Landkreis Lindau und zwei Passagiere aus Vorarlberg ums Leben gekommen. Es handelt sich um einen 28 Jahre alten Mann und eine 26 Jahre alte Frau, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei mit.

Die gecharterte Propellermaschine war am Donnerstag um 12.25 Uhr auf dem Flugplatz Leutkirch-Unterzeil gestartet. Ziel des Fluges war Friedrichshafen am Bodensee. Gegen 13.00 Uhr sandte der Pilot einen Notruf wegen Motorproblemen. Wenig später riss der Funkkontakt ab. Das viersitzige Kleinflugzeug zerschellte auf einem Feld südlich von Leutkirch in der Nähe von Nannenbach, rund 40 Auto-Minuten von Bregenz entfernt.

Der Rundflug sei vermutlich ein Geschenk des 28-Jährigen an die Frau gewesen, die am Donnerstag Geburtstag hatte, sagte ein Polizeisprecher. Laut ORF Radio Vorarlberg wohnten die beiden Verunglückten in Dornbirn, das wurde seitens der Polizei gegenüber der APA aus Datenschutzgründen aber nicht bestätigt.

Das zerstörte Flugzeug wurde von einem Rettungshubschrauber rund zehn Minuten nach dem letzten Funkkontakt entdeckt. Augenzeugen des Unglücks habe es keine gegeben, hieß es. Die Absturzstelle wurde weiträumig abgesperrt. Sachverständige von der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) haben mit der Ermittlung der Absturzursache bereits begonnen. Dies könne aber mehrere Tage in Anspruch nehmen, so die Polizei.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz