Strecke führt über vier Holzbrücken ins Tal

Wanderweg von Aldein nach Branzoll wieder geöffnet

Dienstag, 07. Juni 2022 | 11:49 Uhr

Aldein/Branzoll – Drei Jahre lang war der Weg von Aldein nach Branzoll aus sicherheitstechnischen Gründen gesperrt. Nun ist er wieder zugänglich: Das Forstinspektorat Bozen I hat den Streckenverlauf verändert.­
­
Der Weg von Aldein nach Branzoll war früher die Hauptanbindung des Bergdorfes über einen Karrenweg nach Branzoll und somit auch von Bedeutung als Anschluss zum Etschtal. Heute ist der Weg durch die Schlucht des Aldeiner Baches eine beliebte Wanderstrecke und führt über vier kleine Holzbrücken ins Tal.

In den letzten drei Jahren war der Weg jedoch aufgrund von Steinschlaggefahr gesperrt. Wie Renato Sascor vom Forstinspektorat Bozen I berichtet, “haben wir nun eine Variante errichtet, die diese Gefahren meidet. Die Arbeiten waren nicht einfach, denn der Weg ist mit Fahrzeugen nicht erreichbar”. Folglich musste das Material mit dem Hubschrauber geliefert werden.

Die Arbeiten sind nun abgeschlossen. Nachdem die alten Brücken abgerissen und durch neue ersetzt wurden, ist der Weg jetzt wieder öffentlich zugänglich. Auch die 48. Ausgabe des Berglaufs von Branzoll nach Aldein konnte heuer wieder auf dem Weg stattfinden.

Der zuständige Landesrat Arnold Schuler zeigt sich erfreut: “Wir haben in unserem Land über 16.000 Kilometer Wanderwege, die sowohl von der einheimischen Bevölkerung als auch von den Gästen sehr geschätzt werden.” Die Instandhaltung dieser Wege sei für ein sicheres Wandern von oberster Priorität, betont der Landesrat: “Das Netz der Wanderwege zu erhalten und aufzuwerten, liegt aus den genannten Gründen im Interesse der Allgemeinheit.”

Von: mk

Bezirk: Überetsch/Unterland

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz