WhatsApp künftig erst ab 16 erlaubt

WhatsApp setzt Mindestalter in Europa auf 16 Jahre herauf

Dienstag, 24. April 2018 | 22:07 Uhr

Der zu Facebook gehörende Messenger-Dienst WhatsApp setzt das Mindestalter für seine Nutzer in Europa von 13 auf 16 Jahre hinauf. “Wenn Sie im kommenden Monat aufgefordert werden, den neuen Datenschutzbestimmungen zuzustimmen, müssen sie auch bestätigen, dass sie mindestens 16 Jahre alt sind”, teilte WhatsApp am Dienstag mit.

Unklar ist allerdings, ob und wie das Alter überprüft werden soll, da WhatsApp nur wenige Daten seiner Nutzer benötigt. WhatsApp will nach eigenen Angaben aber daran festhalten, möglichst wenige persönliche Daten seiner mehr als 1,5 Milliarden Nutzer abzufordern. Außerhalb Europas will WhatsApp am Mindestalter von 13 Jahren festhalten.

Facebook geht einen anderen Weg, um bei seinen Nutzern im Alter zwischen 13 und 15 Jahren den gesetzlichen Bestimmungen gerecht zu werden. Sie müssen einen Elternteil oder einen anderen Berechtigten angeben, der die Erlaubnis für die volle Nutzung von Facebook gibt. Andernfalls steht ihnen nur eine eingeschränkte Version zur Verfügung.

Von: APA/ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

6 Kommentare auf "WhatsApp setzt Mindestalter in Europa auf 16 Jahre herauf"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
FC.Bayern
FC.Bayern
Tratscher
28 Tage 18 h

Eltern sollen das okay geben,
und schluss ist , wie will man das sonst Kontrollieren …

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
28 Tage 11 h

Und wie soll man erkennen, ob das ok von den Eltern kommt??? Dafür müssen dann die Eltern ihre persönlichen Daten zur Verfügung stellen und schwub di wub hat man das erreicht was man will. Datenklau 😬😬😬 schlaue Masche!

FC.Bayern
FC.Bayern
Tratscher
28 Tage 1 h

@Mistermah Datenklau , so ein schwachsinn !!
wenn man sich heut zu tage im Web bewegt wird doch sowieso alles abgespeichert und weitergeleitet , na also …
auch dieses Tam tam um facebook , wer glaubt man ist auf diesen Plattformen zu 100% ab gesichert , der soll sich lieber nicht ins Web oder mit Geräten beschäftigen !!!!

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
27 Tage 22 h

@FC.Bayern 
Schwachsinn? wenn eltern sich nicht im web bewegen, kann ihnen auch nichts geklaut werden, comprende? jetzt zwingt man sie aber fast dazu daten preiszugeben, damit ihre kinder, wie alle ihre freunde, whats up nutzen können …. ihr denkt einfach zu wenig weit …
ach übrigens 1-2 …

Sag mal
Sag mal
Universalgelehrter
28 Tage 6 h

da Eltern heute keine Grenzen setzen, fände ichs gut.

Staenkerer
28 Tage 3 h

des war olles aufgobe der eltern! ober de hobn jo es kontrollrecht a verlorn!

wpDiscuz