In Malmö tobt ein Bandenkrieg

Wieder Mann in Malmö erschossen

Freitag, 22. Juni 2018 | 10:03 Uhr

Drei Tage nach dem Mord an drei Bandenmitgliedern ist in der schwedischen Stadt Malmö wieder ein Mann erschossen worden. Wie die Polizei mitteilte, starb der 24-Jährige in der Nacht auf Freitag im Krankenhaus an seinen Verletzungen. Zu den Umständen der Tat wurden keine Angaben gemacht. Auch ob der Fall im Zusammenhang mit den Morden am Montag steht, wollte die Polizei noch nicht bestätigen.

In Malmö gibt es mehrere Banden, die einander bekämpfen. Nach dem Dreifachmord befürchtete die Polizei Racheaktionen.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Wieder Mann in Malmö erschossen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Edith
Edith
Grünschnabel
25 Tage 23 h

Trump hatte seinerzeit doch recht, als er auf diese Missstände in Schweden hinwies. Auch wenn er damals von der schwedischen Regierung spöttisch kritisiert wurde. Was aber der amerikanische Geheimdienst lange schon wusste, wurde und wird auch heute noch durch den Code 291 der Allgemeinheit bewußt verschwiegen. Insider wissen nämlich lange schon dass Malmö eine NO-GO-Area für schwedische Polizeikräfte ist, da die Stadt von diversen (ja, ausländischer) Clans dominiert wird, gegen die die Exekutive Hemmungen hat, dagegen vorzugehen.

6079_Smith_W
6079_Smith_W
Universalgelehrter
25 Tage 18 h

sogenannte “No-Go-Areas” wo selbst die Polizei sind nicht reintraut gibts nicht nur in Schweden. In Italien haben wir welche die von der Mafia kontrolliert werden und einige die von Anarchisten & Ausländern kontrolliert werden (siehe ehemaliges olympisches Dorf in Turin)

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
25 Tage 15 h

Naja laut Tabi sind no go areas eine Lüge

Paul
Paul
Universalgelehrter
24 Tage 1 h

Malmö, Marsaile oder London…ohne strenge Einwanderungs bzw Strafgesätze für kriminelle Einwanderer geht die EU den Bach runter

wpDiscuz