Mann wählte nach der Attacke selbst den Notruf

Wiener wollte Mutter mit Hantel erschlagen

Donnerstag, 17. Februar 2022 | 15:22 Uhr

Ein 59-Jähriger soll am Mittwoch in Wien-Meidling versucht haben, seine 83-jährige Mutter mit einer Gewichtshantel zu erschlagen. Die beiden lebten gemeinsam in einer Wohnung. Die Frau überlebte schwer verletzt, sagte Polizeisprecher Christopher Verhnjak der APA am Donnerstag. Der Mann habe nach der Attacke den Notruf gewählt und auf das Eintreffen der Einsatzkräfte gewartet. Als Motiv habe er “psychische Probleme” angegeben. Der Zustand der Frau sei lebensbedrohlich.

Die Polizei wurde gegen 10.30 Uhr alarmiert. Beim Notruf habe der mutmaßliche Täter sinngemäß gesagt, er habe gerade seine Mutter erschlagen, so Verhnjak. Laut ersten Aussagen des Verdächtigen dürfte es vor der Attacke keinen Streit zwischen den beiden gegeben haben, berichtete der Sprecher weiters. Der 59-Jährige wurde festgenommen.

Die 83-jährige Frau erlitt schwere Kopfverletzungen, berichtete Corina Had, Sprecherin der Wiener Berufsrettung, der APA. Nach der notfallmedizinischen Versorgung durch vier Einsatzteams wurde sie in ein Krankenhaus gebracht. Die Frau befinde sich in intensivmedizinischer Betreuung, es sei von lebensbedrohlichem Zustand auszugehen, sagte eine Sprecherin des behandelnden Spitals auf APA-Nachfrage.

Von: apa