Kein Todesfall

Wocheninzidenz in Südtirol springt auf 309

Donnerstag, 15. September 2022 | 14:08 Uhr

Bozen – In den letzten 24 Stunden wurden in Südtirol 204 PCR-Tests untersucht und dabei zwölf Neuinfektionen festgestellt. Zusätzlich gab es 323 positive Antigentests. Damit springt die Wocheninzidenz auf 309.

Seit gestern meldet der Südtiroler Sanitätsbetrieb keinen weiteren Corona-Todesfall.

1.963 Südtiroler sind derzeit in Quarantäne.

Bisher (15.09) wurden insgesamt 5.520.741 Abstriche untersucht, die von 856.331 Personen stammen.

Die Zahlen im Überblick:

PCR-Abstriche:
Untersuchte Abstriche gestern (14.09): 204

Mittels PCR-Test neu positiv getestete Personen: 12

Gesamtzahl der positiv getesteten Personen: 258.343

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 5.520.741

Antigentests:
Gesamtzahl der durchgeführten Antigentests: 3.094.245

Gesamtzahl der durchgeführten Nasenantigentests: 1.512.261

Durchgeführte Antigentests gestern: 1.658

Durchgeführte Nasenantigentests gestern: 89

Mittels Antigentest neu positiv getestete Personen: 323 davon durch Nasenantigentest 33

Anzahl der positiv Getesteten vom 14.09 nach Altersgruppen:
0-9: 28 = 8,67%

10-19: 37 = 11,46%

20-29: 27 = 8,36%

30-39: 38 = 11,76%

40-49: 71 = 21,98%

50-59: 48 = 14,86%

60-69: 26 = 8,05%

70-79: 29 = 8,98%

80-89: 16 = 4,95%

90-99: 3 = 0,93%

over 100: 0 = 0%

Gesamt: 323 = 100%

Weitere Daten

Verstorbene: 1.533 Personen (+0)

Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation: 1.963

Personen, welche die Quarantäne/häusliche Isolation beendet haben: 364.483

Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 366.446

Geheilte Personen insgesamt: 254.847 (+161)

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Wocheninzidenz in Südtirol springt auf 309"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
pusteblume
pusteblume
Tratscher
18 Tage 7 h

die 7 Tage Inzidenz steigt wieder. iatz lossmar die Bauern nou ihre Äpfel und Trauben klauben, Ende September tian miar wählen, und nocher wearn wieder Maßnahmen ergriffen…
Vor die Wahlen passiert sicher nix…

Neumi
Neumi
Kinig
17 Tage 18 h

Die “Ist ja eh alles Blödsinn, wer will denn so was!” Impfaufrufe zählen nicht als Maßnahme?
Und die anderen maulen, dass die Quarantäne komplett aufgehoben werden müssten, Masken in Öffis und Schulen gehören abgeschafft.
Es GIBT bereits Maßnahmen und die meisten hier schreien danach, sie aufzuheben.

ieztuets
ieztuets
Superredner
17 Tage 17 h

I tat sogn sell häng nit lei von den o, sondern vielleicht von die Spitäler…?

wpDiscuz