Ein Kerze löste den Brand aus

Wohnungsbrand in Linz: Sieben Menschen gerettet

Montag, 01. Mai 2017 | 12:25 Uhr

Bei einem Wohnungsbrand in Linz hat die Feuerwehr in der Nacht auf Montag sieben Personen ins Freie gerettet. Diese hatten aufgrund des dichten Rauches nicht mehr selbst flüchten können. Die 63-jährige Bewohnerin der Brandwohnung wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Das Feuer wurde durch eine Kerze ausgelöst, so die Polizei.

Als die Einsatzkräfte gegen 4.18 Uhr eintrafen, stand die Wohnung im ersten Obergeschoß bereits in Vollbrand. Die Ermittlungen ergaben, dass die 63-Jährige am Nachttisch eine Kerze angezündet hatte und danach eingeschlafen war. Als die Frau wach wurde, versuchte sich noch mit einer Decke den Brand zu löschen. Als dies nicht gelang, flüchtete sie zur Nachbarin.

Von: apa