Wolf von Südtirol ins hintere Zillertal gewandert

Wolf bei toten Tieren in mehreren Tiroler Bezirken nachgewiesen

Dienstag, 08. Juni 2021 | 10:30 Uhr

Bei 13 toten Schafen und zwei Wildtieren in mehreren Tiroler Bezirken ist nun ein Wolf als Verursacher nachgewiesen worden. Die DNA-Proben wurden zwischen 15. Mai und 27. Mai im Ötztal, Wipptal, Zillertal, Außerfern und im Oberen Gericht genommen, teilte das Land am Dienstag mit. Um wie viele verschiedene Wölfe es sich dabei handelte, war noch unklar. Das bzw. die Tiere wurden aber der italienischen Population zugeordnet, hieß es.

Außerdem konnte beobachtet werden, dass ein besenderter Wolf wieder nach Tirol gewandert war. Am 2. Juni verließ er das Bundesland, in der Nacht auf Montag wanderte er aber von Südtirol wieder ins hintere Zillertal ein. Das Tier wurde in der Schweiz besendert und könnte für Schafsrisse im Ötztal verantwortlich sein. Die Ergebnisse einer Analyse waren aber noch ausständig.

Von: apa

Bezirk: Bozen