Monitoring

Wolfspopulation steigt im Alpenraum – und damit auch in Südtirol

Mittwoch, 18. Mai 2022 | 16:44 Uhr

Bozen – Die Wolfspopulation steigt in Italien. Geschätzt wird, dass sich rund 3.300 Exemplare auf dem Staatsgebiet aufhalten. Mehr als ein Drittel davon konzentriert sich im Alpenraum. Damit dürften auch in Südtirol mehr Wölfe umherstreifen.

Zu dieser Schätzung ist das Oberste Institut für Umweltschutz und -forschung ISPRA gelangt, nachdem zwischen 2020 und 2021 im Auftrag des Umweltministeriums ein Monitoring durchgeführt worden war. Dies berichtet die Nachrichtenagentur Ansa.

Demnach würden sich rund 950 Wölfe im Alpenraum aufhalten, 2.400 Tiere leben südlich davon im Staatsgebiet verstreut.

“Wenn man die Ausdehnung der Wolfsgebiete berechnet – 41.600 Quadratkilometer in den Alpen und 108.500 Quadratkilometer in Italien insgesamt – kann man festhalten, dass sich die Art überall geeigneten Lebensraum erobert hat. Am meisten gewachsen ist die Wolfspopulation im Alpenraum”, erklären die Verantwortlichen des Instituts.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Wolfspopulation steigt im Alpenraum – und damit auch in Südtirol"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
wpDiscuz