Intensive Verkehrskontrollen in Meidling

Zahlreiche Drogen-Lenker bei Verkehrskontrollen in Wien

Mittwoch, 29. März 2017 | 14:25 Uhr

Binnen zwölf Stunden haben Polizisten am Montag in Wien-Meidling 30 Drogen- und zwei Alkolenker mit mehr als 0,8 Promille aus dem Verkehr gezogen. Insgesamt 315 Alko-Vortests wurden durchgeführt. 28 Personen wurde der Führerschein vorläufig abgenommen, berichtete die Polizei am Mittwoch.

Die Beamten des Stadtpolizeikommandos Meidling und zwei Amtsärzte kontrollierten von Montag, 14.00 Uhr bis Dienstag, 2.00 Uhr. Insgesamt schrieben die Polizisten 54 Anzeigen, etwa wegen überhöhter Geschwindigkeit oder Handy am Steuer, außerdem wurden 44 Organmandate ausgestellt.

Anfang März haben alle neun Landespolizeidirektionen je ein Speichelvortestgerät erhalten. Damit kann bei Autolenkern Drogenkonsum festgestellt werden. Denn für Polizisten ist es oft schwer erkennbar, ob ein Fahrer unter Suchtgifteinfluss steht. Das soll mit den neuen Geräten nun einfacher werden. In Wien wurden acht Beamte der Landesverkehrsabteilung in der Handhabung geschult. Am Wochenende will die Polizei das Drogen-Vortestgerät in der Bundeshauptstadt erstmals einsetzen. Im Vorjahr wurden in Wien insgesamt 694 Lenker wegen Suchtgiftbeeinträchtigung am Steuer angezeigt.

Von: apa