Fahrverbot gilt an Samstagen im Juli und August von 7.00 bis 15.00 Uhr

Zahlreiche Lkw am Brenner zurückgeschickt

Sonntag, 15. Juli 2018 | 10:35 Uhr

Die Polizei hat das während der Ferienzeit geltende Fahrverbot für Transit-Lkw auf der Tiroler Inntal- und Brennerautobahn (A12 und A13) an den vergangenen beiden Samstagen rigoros kontrolliert. Am Brenner wurde am Samstag 170 Lkw die Weiterfahrt untersagt, eine Woche davor mussten 250 Schwerfahrzeuge wieder umkehren. Das Fahrverbot für den Italientransit werde hingegen sehr gut beachtet, hieß es.

Während die Lkw, die nach Deutschland fahren wollen, am Brenner abgefangen werden und zurück nach Italien geschickt werden, überprüft die Polizei den Italientransit auf der Kontrollstelle Kundl (Bezirk Kufstein). Dort mussten am Samstag acht Chauffeure ihren Lkw abstellen und eine Sicherheitsleistung hinterlegen. Sie werden angezeigt. In der Vorwoche hatten zehn Kollegen dieses Schicksal geteilt.

Das ausgeweitete Fahrverbot für Transit-Lkw in Richtung Deutschland gilt an den Samstagen im Juli und August von 7.00 bis 15.00 Uhr. Anschließend beginnt das Wochenendfahrverbot. In Richtung Italien gibt es diese Regelung schon seit längerem. Die Polizei kündigte an, die Fahrverbote auch in den nächsten Wochen zu kontrollieren.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

18 Kommentare auf "Zahlreiche Lkw am Brenner zurückgeschickt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Paul
Paul
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

richtig so !

Ewa
Ewa
Tratscher
1 Monat 6 Tage

@Paul
und dann als erster plerrn wenn im Geschäft nicht 100 Obst- und Gemüsesorten verfügbar sind.

Paul
Paul
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

@Ewa
nein ..in Östereich geht im. Gegensatz zu Südtirol ( Profit vor Gesundheit -bzw Ökonomie vor Ökologie ) die Gesundheit. der Bürger. VOR

Gescheide
Gescheide
Tratscher
1 Monat 6 Tage

@Ewa be den Lebensmitteln gibt es kein Problem. Die dürfen sicher durch… der Rest kann warten!

haudi
haudi
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

@Ewa
obst und gemüse oder leicht verderbliche lebensmittl sein net dorfun betroffen

TiRoli
TiRoli
Neuling
1 Monat 5 Tage

LEBENSMITTEL-TRANSPORTE SIND IMMER VON FAHRVERBOTEN AUSGENOMMEN!!! Weiss das…. Selber jahrelang Lebensmittel international gefahren 🙂

Bluemchen
Bluemchen
Tratscher
1 Monat 5 Tage

@Paul
Ja, und die Gesundheit der ” heiligen ” Südtiroler (die unbedingt den Össipass wollen) interessiert sie ein Scheissdreck !!!!

kik
kik
Tratscher
1 Monat 6 Tage

die spinnen die…..!

Nichname
Nichname
Tratscher
1 Monat 6 Tage

Ein Lkw-Fahrer bzw. seine Firma sollte sich schon darüber informieren, wann und wo welche Fahrverbote gelten. Als privater Pkw-Fahrer fahre ich ja auch nicht ins Blaue hinein.  

sou ischs
sou ischs
Tratscher
1 Monat 6 Tage

dei nordtirola kearatn nimma zi belifon….solln sich ihrn scheiss selbo ols zom hohl. obo jo et ibon brenna….weil du se werd blockiert

Dublin
Dublin
Kinig
1 Monat 6 Tage

…auf der Schiene geht ja auch nix bis September…

Teufel
Teufel
Neuling
1 Monat 6 Tage

Do muss sofort a Kommission zomgstellt wearn und a Alternative Lösung gsuicht wearn!! Vielleicht könnte man die LKW’S mittels Fern-Lan oder Luft- LAN übo die Grenzen bring!!

buggler
buggler
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

so ein blödsinn, wo bleibt europa

Calimero
Calimero
Superredner
1 Monat 6 Tage

SN ich ahne schon, werde wie immer in diesem Portal aufs häftigste zensiert werden.
Danke 🙏

TiRoli
TiRoli
Neuling
1 Monat 5 Tage

LEBENSMITTEL-TRANSPORTE SIND IMMER VON FAHRVERBOTEN AUSGENOMMEN!!! Weiss das…. Selber jahrelang Lebensmittel international gefahren 🙂

Loewe
Loewe
Superredner
1 Monat 5 Tage

@Paul
es stimmt, denn die ganzen LKW Kolonnen die den ganzen Verkehr aufhalten müssen endlich weg!

Loewe
Loewe
Superredner
1 Monat 5 Tage

Dadurch werden sicherlich rießengroße Schäden für LKW und viele andere Firmen entstehen!

Zum Glück werden Lebensmittel durchgelassen!!

herbstscheich
herbstscheich
Superredner
1 Monat 5 Tage

Super- wenn mal jemand seine Arbeit macht (Polizei) dann bekommt er auch eine PR mitgeliefert . . .

wpDiscuz