Beratungen zum Ende der Zeitumstellung

Zeitumstellung fällt frühestens 2021

Montag, 03. Dezember 2018 | 15:04 Uhr

Die zunächst schon für 2019 angekündigte Abschaffung des Wechsels zwischen Sommer- und Winterzeit lässt sich in der Europäischen Union so schnell nicht umsetzen. “Frühestens 2021 ist es soweit, dass die Zeitumstellung beendet wird”, sagte Verkehrsminister Norbert Hofer (FPÖ) am Montag als Vorsitzender der EU-Länder. Andernfalls drohe ein “Zeit-Fleckerlteppich” in Europa.

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hatte Mitte September vorgeschlagen, 2019 die Uhr zum letzten Mal umzustellen. Hintergrund war eine Online-Umfrage: Mehr als 80 Prozent der 4,6 Millionen Teilnehmer plädierten für ein Ende der Zeitumstellung, darunter drei Millionen aus Deutschland. Insgesamt hat die EU mehr als eine halbe Milliarde Einwohner. In Deutschland nahmen 3,79 Prozent der Bevölkerung an der Umfrage teil, in Österreich 2,94. In Österreich sprach sich eine Mehrheit von 77 Prozent für ein Ende der Zeitumstellung aus, in der gesamten EU 84 Prozent.

Auf EU-Ebene wird nur entschieden, ob es den Wechsel zwischen Winter- und Sommerzeit noch geben soll. Welche Zeit in den einzelnen Ländern gilt, ist indes nationale Angelegenheit. Die EU-Staaten sollen wählen können, ob sie dauerhaft Winter- oder Sommerzeit haben wollen. Probleme macht nun die Koordinierung zwischen den Ländern.

Nach Angaben von Hofer ist die EU-Kommission am Zug. Diese werde einen Verantwortlichen benennen, der zwischen den einzelnen EU-Staaten koordinieren wird, “damit es zu keinem Zeit-Fleckerlteppich kommt”. Hofer betonte: “Das darf eben nicht sein. Es wäre unsinnig, wenn Deutschland oder Ungarn oder Italien und Österreich unterschiedliche Zeitsysteme hätten. Da müssen wir in einem Modell sein. Welches Modell das sein wird – Sommerzeit oder Winterzeit -, das werden die Gespräche in den nächsten Monaten zeigen. Aus Deutschland wissen wir, dass dort die Sommerzeit präferiert wird, bei den anderen Staaten ist es noch offen.” Auch die österreichische Bundesregierung ist für die dauerhafte Sommerzeit und das EU-weite Ende der Zeitumstellung.

Derzeit gibt es in Mitteleuropa eine große Zeitzone von Polen bis Spanien, zu der Österreich, Deutschland und 15 weitere EU-Länder gehören. Sie soll zugunsten von Reisenden und Handel möglichst erhalten bleiben. Doch käme für alle 17 Staaten die Sommerzeit, hieße das für Spanien im Winter Dunkelheit bis kurz vor 10.00 Uhr. Einigen sich alle auf Winterzeit, würde es in Warschau im Sommer schon um 3.00 Uhr hell. Die Zeitumstellung zweimal im Jahr dämpft die Extreme. Vielleicht sei sie also nötig, um die große mitteleuropäische Zeitzone zu bewahren, geben Diplomaten zu bedenken.

Hofer verwahrte sich jedenfalls gegen den Vorwurf, dass Österreich als Ratsvorsitz eine Lösung verschleppe. “Österreich wäre in der Lage, das sehr rasch zu machen, aber nicht alle Staaten können das so einfach tun, weil oft Gesetzesprozesse eingeleitet werde müssen. Daher braucht es eine gewisse Zeit”, sagte der Verkehrsminister. Deswegen habe Österreich als Kompromiss die Verschiebung vorgeschlagen. “Hätten wir darauf bestanden, das sofort zu machen, wäre der Vorschlag gescheitert und die Zeitumstellung wäre nicht zu beenden gewesen.”

In den EU-Staaten werden seit 1996 am letzten Sonntag im März sowie am letzten Sonntag im Oktober die Uhren jeweils eine Stunde umgestellt.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

33 Kommentare auf "Zeitumstellung fällt frühestens 2021"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
16 Tage 2 h

Diese Superexperten in Brüssel sind nicht mal Imstande, sich über eine einheitliche Zeit für ganz Europa zu einigen.
Wo bitte ist hier das Problem?

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
16 Tage 11 Min

In den 70ern war die EU noch kleiner.
Die Ost-Staaten gab’s noch nicht, die mussten nicht mit berücksichtigt werden.
Und wenn du den Artikel gelesen hast, dann weißt du auch, was deren Problem ist.

Auch gibt’s leider noch genug Leute, die eine Stunde länger Sonne am Abend über Themen wie Dauerübermüdung und Sicherheit im Straßenverkehr stellen. Die hätten gerne, dass die Sommerzeit beibehalten wird anstatt der Normalzeit. Es ist noch einiges an PR notwendig.

Trixie
Trixie
Grünschnabel
16 Tage 40 Min

Uanfoch af di summozeit instelln und basta!! Des hin und her gezerre und no ka Einigung..Wo ischn is problem?? 😊😊✌️

Dublin
Dublin
Kinig
15 Tage 22 h

…jawohl…Sommerzeit das ganze Jahr…

m. 323.
m. 323.
Superredner
15 Tage 20 h

wiso nicht lassen wie es war“!!! des wird immer Leute geben denen es nicht passt…

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
15 Tage 17 h

Einfach auf Normalzeit umstellen wäre mir aber lieber.
Und schon sind wir am Zerren …

und zum Rest kannst du ja den Artikel lesen.

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
15 Tage 14 h

@m. 323. Richtig, so lassen, wie’s vor Einführung der Sommerzeit war 🙂

m. 323.
m. 323.
Superredner
15 Tage 13 h

@Neumi wiso lebst du nicht in einer Höhle….daß war sicher auch einmal…

mandela
mandela
Superredner
15 Tage 13 h

@Neumi normalzeit wäre dann was??

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
11 Tage 47 Min

@mandela Winterzit natürlich (in Mitteleuropa MEZ). Die Sommerzeit ist Normalzeit + 1 Stunde (in Mitteleuropa MESZ).Man beachte im Namen das hinzugefügte “S”.

Hier die genaue Erklärung
https://www.timeanddate.de/zeitzonen/weltweit/mez

… und noch eine leichter lesbare Erklärung des Begriffs für die lesefaulen.
“Normalzeit: die in einem Staat oder in einem Teil davon normalerweise gültige gesetzliche Zeit, wenn nicht aufgrund einer besonderen Regelung zeitweilig eine davon abweichende Zeit (z. B. Sommerzeit) in Gebrauch ist.”
(Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Normalzeit)

lumpi
lumpi
Tratscher
15 Tage 22 h

Es braucht nicht viel Überlegung. Was unsere Vorfahren gemacht haben ist völlig richtig, denn die haben sich die Zeit genommen zum überlegen und auszurechnen wie alles am besten funktioniert. Und so soll es auch bleiben. Aber Supergescheite Leute gibt es ja immer, und die vermasseln alles.

ma che
ma che
Tratscher
15 Tage 21 h

Sie haben gründlich überlegt und sind dann draufgekommen dass es nichts in punkto Energieeinsparung gebracht hat.
Was also ist da richtig? 🤔

Grünschnabel
15 Tage 21 h

…liebe Leute, es handelt sich um Politiker was erwartet ihr da eigentlich?  Thinking Face on EmojiOne
…aufs Risiko hin das ich nun viele 👎 erhalte, ich möchte am liebsten Dauersommerzeit, denn bei mir wärs damit Abends länger hell Draußen.

Lorin
Lorin
Grünschnabel
15 Tage 20 h

@vinschgerfan
bei mir auch!!!😄😄😄😄😄😄

traktor
traktor
Universalgelehrter
15 Tage 21 h

betet das alles bleibt wie es ist sonst haben wir für immer die winterzeit

m. 323.
m. 323.
Superredner
15 Tage 17 h

obr vor lauter Gscheide werds so weit kemmen.. daß man olm di Winterzeit losst?“!!.donn wern widr olle Jammern daß es im Sommer schon um 8 h Finster wird. “!!! dafür scheint um 4h e in dr Fria di Sunn…

One
One
Tratscher
16 Tage 16 Min

Dafür werden Monate ja sogar Jahre benötigt. Dieses Vorhaben kann in 1 Sekunde umgesetzt werden. Kein IT System und kein Mensch hat damit ein Problem. Was soll großartig darüber beraten werden?

Blaba
Blaba
Tratscher
15 Tage 23 h

Gut Ding will Weile haben… besser die Minister nehmen sich genügend Zeit, damit’s danach auch passt.

ma che
ma che
Tratscher
15 Tage 21 h

Na dann wird der BER ja ein megagutes Ding werden 😂😂

Marc
Marc
Tratscher
15 Tage 19 h

Winterzeit! Fühle mich persönlich viel wohler

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
16 Tage 1 h

Wichtig ist, dass die mittleren Staaten eine gemeinsame Zeitzone beibehalten

typisch
typisch
Universalgelehrter
16 Tage 1 h

eu verkehrsminister? warum nicht die eu verteidigungsminister?

Gagi
Gagi
Grünschnabel
15 Tage 19 h

Sommerzeit … und fertig
Strom sparen wir nicht das ist jetzt bewiesen …. als schluss mit der umstellung !

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
15 Tage 17 h

War ja klar dass in Brüssel die Uhren anders und sehr langsam ticken 🙃

efeu
efeu
Superredner
15 Tage 20 h

braucht man in Brüssel ein ganzes Jahr um eine Entscheidung Etwas gscheides kimp e net ausi

Jefe
Jefe
Tratscher
15 Tage 20 h

Nur mal so nebenbei….Politiker hin oder her…wer immer auch entscheidet….aber….man muss bedenken…..man nehme im Sommer eine Stadt wie Hamburg…..die doch etwas nördlicher liegt wie Südtirol….da ist ganz schön lange Tag…ja im Sommer bis in die Nacht hinein….Skandinavien nicht aus zu schließen…im Sommer viel Tag…im Winter viel Nacht……wir liegen noch relativ neutral…..also….nicht meckern….schade das wir nicht alle in der nähe vom Äquator liegen und um ca. 18.00 eh alles finster ist.

aufpasser
aufpasser
Grünschnabel
15 Tage 17 h

zum schämen

Blaba
Blaba
Tratscher
15 Tage 23 h

Gut Ding will

joe02
joe02
Tratscher
15 Tage 17 h

Is nächste Kapitel wo man Steuergelder für sinnlose Diskussionen und europäische Meeting von superexperten verschwindet werden. Mocht eine volksbefragung und fertig…. Demokratie??

Nobodyisperfect
Nobodyisperfect
Grünschnabel
15 Tage 16 h

I bin für die Urlaubszeit 2x im Johr für 6 Monate

mandela
mandela
Superredner
15 Tage 13 h

alle hier wundern sich warum das so ein problem ist??? sogar hier im forum klappt es nicht! die einen wollen sommerzeit, die anderen winterzeit. ist wohl logisch dass es dann ein problem gibt!! oder verstehe ich etwas falsch??

nala
nala
Grünschnabel
15 Tage 11 h

Gar nix wird gemacht .. isch jo sowieso lächerlich , gibt es nix wichtigers zu diskutieren und vielleicht dann auch umsetzen ? Und nit so a käse .. isch doch nicht wichtig , oder?

Rosenrot
Rosenrot
Grünschnabel
15 Tage 13 h

Soweit ich mich erinnere, diskutiert und forscht man bereits seit mindestens 20 Jahren zu diesem Thema; ich kann verstehen, dass man noch 3 Jahre dazu braucht, um auch ganz sicher zu sein.😂

wpDiscuz