Zahlreiche Beamte suchten nach den Kindern

Zwei Buben in Wien abgängig – Waren in Lokal WM-schauen

Samstag, 16. Juni 2018 | 11:45 Uhr

Einen Großeinsatz der Wiener Polizei hat die Fußball-WM-Begeisterung zweier Buben Freitagabend in der Wiener Innenstadt ausgelöst. Der sechsjährige Kaspar und sein neunjähriger Bruder Lucian aus Wien waren bei einem Spaziergang mit ihren Eltern plötzlich unauffindbar. Sie blieben es, bis ein Lokalbesitzer die Kinder in seinem Restaurant bemerkte. Sie saßen vor dem Fernseher und schauten Fußball.

Die 41-jährige Mutter hatte gegen 18.00 Uhr bei der Polizei Abgängigkeitsanzeige erstattet. Die Buben waren im Bereich der Spiegelgasse plötzlich verschwunden. Ein Großaufgebot der Wiener Polizei machte sich auf die Suche. Erst nach 22.15 Uhr gab es Entwarnung für die geschockten und zutiefst besorgten Eltern: Ein Restaurantbesitzer meldete sich bei der Exekutive. Er gab an, dass in seinem Lokal in der Göttweihergasse zwei Buben säßen und sich den Fußball-Krimi Portugal-Spanien anschauen würden.

Polizisten der Bereitschaftseinheit erkannten schnell, dass es sich um die gesuchten Kinder handelte. Sie brachten die WM-Begeisterten zu ihren Eltern zurück.

Von: apa