Hunde waren angeleint

Zwei Kleinkinder durch Hundebisse verletzt

Freitag, 08. Mai 2020 | 12:17 Uhr

Ein zweijähriger Bub ist am Donnerstagabend in Fehring im Bezirk Südoststeiermark von einem Rottweiler in den rechten Unterarm gebissen worden. Das Kind wurde ins LKH Graz gebracht. Von dort hieß es am Freitag, dass keine Lebensgefahr besteht, aber Knochen und Weichteile schwer verletzt wurden. In Oberösterreich wurde ein 18 Monate alter Bub von einem Vierbeiner ins rechte Augenlid gebissen.

Zu dem Biss in der Steiermark war es in einer Hauseinfahrt gekommen, wo der Bub gespielt hatte. Ein 43-jähriger sprach nach einer Gassirunde mit seinen drei Hunden mit einem 34-jährigen Nachbar. Dessen Sohn kam den Hunden dabei offenbar zu nahe. Dann biss einer der Vierbeiner zu. Laut den beiden Männer waren alle drei Hunde während des gesamten Gesprächs angeleint und saßen neben dem Besitzer. Die Erhebungen waren am Freitagvormittag allerdings noch nicht abgeschlossen.

Eine Sprecherin des LKH-Universitätsklinikums Graz erklärte auf APA-Nachfrage, dass der Bub stationär aufgenommen wurde. Es sei noch nicht klar, ob die Funktionalität der Hand durch die Bissverletzungen nach dem Abheilen wieder komplett hergestellt werden kann. Das Kind bleibe jedenfalls vorerst für weitere Behandlungen in der Kinderchirurgie.

In Gallneukirchen im Bezirk Urfahr-Umgebung wurde ein 18 Monate alter Bub am Donnerstag von einem Hund ins rechte Augenlid gebissen. Die 28-Jährige Mutter hatte daheim den Chihuahua-Mischling eines Bekannten beaufsichtigt. In einem unbeobachteten Moment schnappte das Tier nach dem Sohn. Das Kind wurde im Kepler Uniklinikum Linz ambulant behandelt.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

14 Kommentare auf "Zwei Kleinkinder durch Hundebisse verletzt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
shanti
shanti
Grünschnabel
22 Tage 11 h

Immer mehr Leute haben Kampfhunde bzw Schwanzverlängerungen!!

Sag mal
Sag mal
Kinig
22 Tage 10 h

shanti wenn ich immer wieder seh dass Kinder mit Tieren praktisch alles machen können und dürfen🙄🙄Die Eltern wären verantwortlich.

Jiminy
Jiminy
Universalgelehrter
22 Tage 9 h

wenn man sonst nicht die Möglichkeit hat seine eigene männlichkeit zu beweisen, dann bleibt einem nichts anderes übrig… traurige Welt! Wäre es ein Wolf gewesen, würden jetzt alle Wölfe europaweit ausgerottet…

Faktenschnecker
Faktenschnecker
Grünschnabel
22 Tage 9 h

Ja, vor allen die Chihuahua´s sind die gefährlichsten. Eine teuflische Rasse.

Server
Server
Tratscher
22 Tage 5 h

@ shanti
Wer eine Schwanzverlängerung braucht, braucht keinen Hund und schon gar keinen Chihuahua. Da sollten Chirurgie und Potenzmittel helfen.

wecker
wecker
Grünschnabel
22 Tage 11 h

Zwei Kleinkinder durch Hundebisse verletzt
In Oberösterreich wurde ein 18 Monate alter Bub von einem Zweibeiner ins rechte Augenlid gebissen.
In Gallneukirchen im Bezirk Urfahr-Umgebung wurde ein 18 Monate alter
Bub am Donnerstag von einem Hund ins rechte Augenlid gebissen. 🐺🐺🐺
Ich brauch keinen kommentar dazugeben

wecker
wecker
Grünschnabel
22 Tage 2 h

Hallo an alle minusdrücker, es ist nicht die diskussion die ich anprangere, aber die Zeitung die heute den Artikel geschrieben hat, er wurde aus gebessert, ihr müsst lesen wie sie den kommentiert, das 18 monate alte kind wurde von einem ZWEIBEINER ins augenlid gebissen,

Server
Server
Tratscher
22 Tage 5 h

Und noch an jeden Minusdrücker: Kann sehr gut damit leben, schreibe aus Erfahrung und lass mich von keinem aus der Ruhe bringen.
Übrigens: Hunde beleben mich mehr als alles andere auf der Welt. Und, ja, ich habe auch Kinder, falls ihr das meint…

brunner
brunner
Superredner
22 Tage 9 h

Diese Hundemanie ist nur noch krank….aber wenn ein Kind schreit drehen alle gleich durch…

kleinerMann
kleinerMann
Superredner
22 Tage 9 h

Hunde hobm nicht´s zu suachn wo Kleinkinder sein . . .isch des so schwar zi vrstian !! Logsich kemmen jatz widr olle, Hunde sein Familientiere usw. . . an Kas sein sie = sein domestiziert gwordn u. sischt nicht´s onderes ! Drnoch donn sogn, er isch ollm so brav gwesn hilft in Kind donn a nicht´s mehr wenn´s donn a Lebm long mit die Folgen vom Biss zi leiden hot . . und sischt an Maulkorb u. es passt !

Server
Server
Tratscher
22 Tage 5 h

Also, jetzt langsam geht mir diese Diskussion auf den….
Es gibt keine bösen Hunde, nur böse Halter!!! Und das soll sich bitte jeder hinter die Ohren schreiben. Und ein Chihuahuamischling soll ein Kind gebissen haben??? Ein Hund, der kleiner als jedes Baby ist??? Ja wo lebt ihr denn? Man kann auch Antihunde-Meldungen betreiben. Es gibt ja auch Leute, die keine (Rotzlöffel) äh Kinder mögen. Die beißen zuweilen auch.

Frank
Frank
Superredner
22 Tage 1 h

Der Charakter vieler, wenn nicht der meisten Hunde, ist ein Spiegelbild von Herrchen und Frauchen.
Die wenigsten Hunderassen sind von Natur aus gefährlich, sie werden es erst von ihren Besitzern gemacht, manchmal absichtlich, meist aber durch Überforderung und Gleichgültigkeit.
Zu den Überforderten gehört auch die “Mama, ich will einen Hund zu Weihnachten” Fraktion, die das Tier dann zur nächsten Urlaubssaison irgendwo aussetzt.

Reitiatz
Reitiatz
Superredner
22 Tage 8 h

brauchsch koa ongscht hobm, der tuat dr nicht, der braucht koan maulkorb, 😤

Sag mal
Sag mal
Kinig
21 Tage 16 h

zu Viele eignen Sich nicht ein Tier zu halten …aber leider darf Jeder zu Seinem Zweck Eines od.mehrere.🤷🏻‍♀️Wer zum Teufl kam auf die Idee dass Kinder mit einem Hund aufwachsen” müssen?!!!!”

wpDiscuz