Die Airline steckt weiterhin in der Krise

Alitalia reduzierte Verluste im ersten Halbjahr stark

Samstag, 28. Juli 2018 | 13:29 Uhr

Die italienische Airline Alitalia hat im ersten Halbjahr ihre Verluste stark verringert. Gegenüber dem Vergleichszeitraum 2017 sanken die Verluste von 527,6 Millionen Euro auf 315 Millionen Euro, berichtete die Mailänder Wirtschaftszeitung “Sole 24 Ore”. Beim Betriebsergebnis meldete Alitalia rote Zahlen in Höhe von 124 Millionen Euro.

Im Vergleichszeitraum 2017 betrugen das Minus noch 326 Millionen Euro. Der Sonderverwalter der Airline, Luigi Gubitosi, äußerte die Hoffnung, dass die Regierung in Rom einen raschen Beschluss über den Alitalia-Verkauf ergreifen werde. Alitalia steckt seit Jahren in der Krise und hatte im Frühjahr 2017 Insolvenz angemeldet.

Die Airline erhielt nach eigenen Angaben drei Kaufangebote, eines stammt von der AUA-Mutter Lufthansa und eines von Easyjet. Das dritte Angebot soll Medienberichten zufolge die ungarische Billigfluggesellschaft Wizz Air abgegeben haben. Eine Entscheidung über einen Verkauf wird bis Oktober erwartet. Die Regierung in Rom drängt darauf, dass Alitalia mehrheitlich in italienischer Hand bleibt.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Alitalia reduzierte Verluste im ersten Halbjahr stark"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
der Rote Wichtel
20 Tage 13 h

Mehrheitlich in italienischer Hand bedeutet aber weiterhin Verluste in Millionenhöhe…was soll sich da groß ändern?

anonymous
anonymous
Superredner
18 Tage 12 h

Das ist nix neues 

MickyMouse
MickyMouse
Universalgelehrter
19 Tage 2 h

Alitalia bleibt ein Millionengrab!

wpDiscuz