Die defizitäre Airline steht vor einer ungewissen Zukunft

Alitalia streicht wegen Streiks am Freitag 315 Flüge

Dienstag, 10. Dezember 2019 | 10:22 Uhr

Wegen eines am Freitag geplanten Streiks muss die italienische Fluggesellschaft Alitalia 315 Flüge streichen. Die Liste der Verbindungen, die infolge des 24-stündigen Arbeitsausstands gecancelt werden müssen, wurde auf der Webseite der Airline veröffentlicht. Abgesagt werden auch einige Flüge am Donnerstagabend und am Samstagvormittag, teilte die Fluggesellschaft mit.

Um die Auswirkungen auf die Passagiere in Grenzen zu halten, aktivierte Alitalia einen Sonderplan mit dem Einsatz größerer Maschinen für die Flugverbindungen vor und nach dem Streik. Protestiert wird wegen der ungewissen Zukunft der italienischen Airline, nachdem die Regierung in Rom einen neuen Anlauf für einen Verkauf unternommen hat. Die neue Verkaufsfrist läuft am 31. Mai 2020 ab.

Die letzte Verkaufsfrist war am 21. November abgelaufen, ohne dass sich ein Konsortium für die Übernahme der maroden Airline gebildet hätte. In den vergangenen Monaten hatte die Regierung die Verkaufsfrist bereits achtmal verschoben. Alitalia ist seit Mai 2017 insolvent und wird mit staatlichen Überbrückungskrediten in der Luft gehalten.

Von: apa