Die defizitäre Airline steht vor einer ungewissen Zukunft

Alitalia streicht wegen Streiks am Freitag 315 Flüge

Dienstag, 10. Dezember 2019 | 10:22 Uhr

Wegen eines am Freitag geplanten Streiks muss die italienische Fluggesellschaft Alitalia 315 Flüge streichen. Die Liste der Verbindungen, die infolge des 24-stündigen Arbeitsausstands gecancelt werden müssen, wurde auf der Webseite der Airline veröffentlicht. Abgesagt werden auch einige Flüge am Donnerstagabend und am Samstagvormittag, teilte die Fluggesellschaft mit.

Um die Auswirkungen auf die Passagiere in Grenzen zu halten, aktivierte Alitalia einen Sonderplan mit dem Einsatz größerer Maschinen für die Flugverbindungen vor und nach dem Streik. Protestiert wird wegen der ungewissen Zukunft der italienischen Airline, nachdem die Regierung in Rom einen neuen Anlauf für einen Verkauf unternommen hat. Die neue Verkaufsfrist läuft am 31. Mai 2020 ab.

Die letzte Verkaufsfrist war am 21. November abgelaufen, ohne dass sich ein Konsortium für die Übernahme der maroden Airline gebildet hätte. In den vergangenen Monaten hatte die Regierung die Verkaufsfrist bereits achtmal verschoben. Alitalia ist seit Mai 2017 insolvent und wird mit staatlichen Überbrückungskrediten in der Luft gehalten.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

9 Kommentare auf "Alitalia streicht wegen Streiks am Freitag 315 Flüge"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Zugspitze947
Zugspitze947
Universalgelehrter
1 Monat 17 Tage

Ist ja gar kein Problem solange die Regierung die Spendierhosen anhatt und jeden Fehlbetrag ausgleicht 🙁

Eppendorf
Eppendorf
Universalgelehrter
1 Monat 17 Tage

Dir als Teutone kann das doch egal sein.

Zugspitze947
Zugspitze947
Universalgelehrter
1 Monat 16 Tage

Eppendorf dass du vo Wirtschoft NULLLLLLLLLL Ahnung hosch woasmer schun long 🙁

Universalgelehrter
1 Monat 17 Tage
Es tut mir so Leid für die Mitarbeiter, aber Alitalia ist klinisch tot, liegt an der Lebenserhaltungsbatterie. Frage ist nur wenn der Stecker gezogen wird. Nationale Airlines sind Schnee von gestern. Nur die Allegrossten wie Lufthansa, Britisch Airways und Air France konnten sich durch Allianzen und Zusammenschlüsse handhaben. Italien ist geistig von der Wirklichkeit abgekoppelt. Auch im ilva Drama sehen wir ein derartige Verhalten. Italien denkt nach innen, glaubt irgendwie noch Bedeutung zu haben. Die Wirklichkeit ist grausam und wird ausgeblendet. Wie ein sehr kraker Patient der mit Ausflügen und Restaurantbesuche zeigen will :mich gibt’s noch. Italien ist abgehängt, ein… Weiterlesen »
vitus
vitus
Tratscher
1 Monat 17 Tage

das fass ohne boden muss endlich sich selbst überlassen werden und darf keine weiteren steuergelder verschlingen!

Kibra
Kibra
Grünschnabel
1 Monat 17 Tage

anstatt Flüge zu steichen wäre besser wenn sie mal anfangen würden Stellen und Beiträge zu streichen bei dieser maroden Gesellschaft die keiner.kaufen will.

kleinerMann
kleinerMann
Superredner
1 Monat 17 Tage

Das wäre wohl etwas für unseren Ingomar Gatterer !!

Reitiatz
Reitiatz
Superredner
1 Monat 3 Tage

das deis gestreike dein orbeitern it gach zu bleid isch wundert miar schun long

nachgedacht
nachgedacht
Tratscher
21 Tage 9 h

315 flüge gestrichen? summo sumarum xxxxxxxxxxxkg abgase weniger am himmelszelt… nor kennen jo drfir die euro 0,1,2,3 a poor johr durch bouzn kutschiern bisse sefl ausiblosn hobm…😅🤣 🙈🙈🙈 kronke welt…

wpDiscuz