Kein Führerscheinentzug bis zu einer Flasche Wein

Alkohol am Steuer: Lockerung in Avellino

Dienstag, 28. Juli 2015 | 08:05 Uhr

Avellino – In der Provinz Avellino hat Präfekt Carlo Sessa im Alleingang das Gesetz zum Führerscheinentzug alkoholisierter Autofahrer abgeändert.

Lenker, die sich mit rund acht Gläsern Wein (bis zu 1,5 Promille) hinters Steuer klemmen, droht demnach nicht mehr der Führerscheinentzug, sondern nur noch eine Geldstrafe von bis zu 800 Euro.

Hintergrund: Die Berufungsgerichte sollen von der extrem angestiegenen Anzahl von Widerspruchsverfahren der betroffenen Autofahrer entlastet werden.

Von: ©lu