Anzahl der Schutzsuchenden im Juli erheblich gestiegen

25.000 Migranten kamen im Juli über das Mittelmeer nach Italien

Freitag, 12. August 2016 | 15:52 Uhr

Die Zahl der in Italien ankommenden Flüchtlinge ist im Juli erheblich gestiegen. Nach Angaben der EU-Grenzschutzagentur Frontex kamen 25.000 Migranten über das Mittelmeer, zwölf Prozent mehr als in Vorjahresmonat. Die meisten stammten demnach aus Nigeria und Eritrea. In den ersten sieben Monaten kamen damit 95.000 Flüchtlinge in Italien an.

“In den vergangenen Monaten waren vier von fünf verwendeten Schlauchboote von schlechter Qualität” teilte Frontex mit. Viele Migranten seien von den Schleppern gezwungen worden, diese Boote zu besteigen. Im Juni meldete die Grenzschutzagentur 22.500 Ankünfte an den italienischen Küsten.

Die Zahl der in Griechenland ankommenden Flüchtlinge lag im Juli dagegen um 97 Prozent unter dem Vorjahreswert, was Frontex vor allem auf das Flüchtlingsabkommen zwischen der EU und der Türkei zurückführt.

Von: APA/ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "25.000 Migranten kamen im Juli über das Mittelmeer nach Italien"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
zombie1969
Grünschnabel
1 Monat 11 Tage

Auch die nächsten Jahre werden Flüchtlinge in Massen zuströmen, daher ist es wichtig nun die Sozialsysteme auszubauen und mit viel Steuergeldern zu vorzufüllen.

wpDiscuz