Greift die Arbeitsmarktreform von Renzi nicht?

Arbeitslosenquote nimmt wieder zu

Freitag, 31. Juli 2015 | 17:40 Uhr

Rom – Diese Nachricht dürfte Italiens Premier Matteo Renzi missfallen sein: Die Arbeitslosenrate ist im Juni um 0,2 Prozentpunkte auf 12,7 Prozent gegenüber dem Vormonat angestiegen.

Im Vergleich zum Juni 2014 kletterte die Arbeitslosenquote um 0,3 Prozentpunkte nach oben. Laut dem italienischen Statistikamt Istat nahm damit die Zahl der Arbeitslosen in einem Jahr um 2,7 Prozent zu. Insgesamt sind 3,2 Millionen Italiener als arbeitslos gemeldet.

Auch die Jugendarbeitslosigkeit bereitet Sorgen: Im Juni kletterte sie auf ein Rekordhoch von 44,2 Prozent – knapp zwei Prozent mehr als im Vormonat, berichten Medien, und das, obwohl die Arbeitsmarktreform der Regierung bereits vor Monaten verabschiedet wurde.

Von: ©lu