Thema in diesem Jahr ist Weltfriede

Ausstellung von Sandkrippen startet in Jesolo – VIDEO

Donnerstag, 15. Dezember 2022 | 06:10 Uhr

In Jesolo findet heuer wieder die “Sand Nativity” statt: Auf 750 Quadratmetern stellen internationale Künstler über die Weihnachtszeit monumentale Krippen aus rund 1.000 Kubikmetern Sand vor. Die zehn Sandkrippen sind in einem klimatisierten Pavillon auf der zentralen Piazza Brescia untergebracht. Das Thema der Kreationen ist in diesem Jahr der Weltfriede.

Die Kunstwerke, die von 15 Künstlern aus verschiedenen Ländern kreiert wurden, können bis Anfang Februar 2022 täglich besichtigt werden. Jesolo ist für seine Sandkünstler bekannt. Seit 2002 locken die Krippenlandschaften in der Weihnachtszeit Touristen aus dem In- und Ausland in die Stadt. Bis heute haben über eine Million Menschen die Sandkrippen-Ausstellung besucht.

In Italien spielt die Krippe eine wichtige Rolle. Die Tradition der Krippe reicht sogar bis auf das 13. Jahrhundert zurück. Die Gemeinde Greccio 80 Kilometer nördlich von Rom war 1223 Schauplatz der berühmten “Lebendigen Krippe” des Heiligen Franziskus. Wie der Franziskus-Biograf Thomas von Celano berichtete, ließ Franziskus in der Höhle von Greccio zum ersten Mal in der Geschichte eine geistliche Krippendarstellung realisieren. Als “Figuren” dienten seine Mitbrüder und Dorfbewohner, dazu kamen der bereits vorhandene Ochsen und der Esel. Die Weihnachtsgrotte von Greccio ist heute eine Kapelle.

Im Jahre 1534 wurde in Neapel das erste Mal eine überlebensgroße Krippe aufgestellt. Um den Bewohnern die Figuren näher zu bringen, wurden ihnen die traditionellen Kleider aus- und die Trachten von damals angezogen.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz